RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern

Landrat führt Kandidaten über Priens größte Baustelle

Landrat Dr. Max Gimple, Triamed-Vorstand Franz Huber und sein Stellvertreter Klaus Papke haben CSU-Bürgermeisterkandidat Andreas Neuer und einem Teil der Gemeinderatskandidaten der Priener Christsozialen bei einem Ortstermin den Neubau des Gesundheitszentrums (GHZ) und die weiteren bis 2012 geplanten Bauabschnitte zur Runderneuerung der Triamed-Kreisklinik Prien erläutert.
Das fünfstöckige GHZ soll Mitte nächsten Jahres fertig werden. Es wird ohne Fördermittel von dem Kommunalunternehmen Triamed unter dem Dach des Landkreises gebaut und soll sich durch spätere Mieteinnahmen refinanzieren. Zunächst dient ein Teil als Ausweichquartier, wenn die beiden Bettentrakte aus den 60er-Jahren abgerissen und neu gebaut werden. Insgesamt wird die Runderneuerung und Erweiterung der Klinik voraussichtlich rund 30 Millionen Euro kosten.