RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern
Quelle: foto berger
Quelle: foto berger
Quelle: foto berger
Quelle: foto berger

Richtfest vom Gesundheitszentrum Prien

Chiemgau Zeitung, 20.09.2008, db B Bis zum Jahr 2011 soll die Triamed-Kreisklinik in Prien ein völlig neues Gesicht haben. Der Großteil des Komplexes wird abgerissen und neu gebaut. Zusätzlich entsteht im ersten Bauabschnitt am Chiemseeufer ein Gesundheitszentrum (GHZ).
Auf fünf Etagen sollen bis Mitte nächsten Jahres Facharztpraxen, ambulante Operationssäle und Privatstationen bezugsfertig sein.
Gestern Nachmittag wurde Richtfest gefeiert. Das GHZ finanzieren die Triamed-Kliniken, eine Tochter-GmbH des Landkreises, ohne Zuschüsse selbst. Die Privatstationen dienen nach der Fertigstellung als Übergangsquartier, wenn zwei der Bettenhäuser nacheinander abgerissen und neu gebaut werden. Entgegen den ersten, laut Landrat Josef Neiderhell «ein bisschen blauäugigen» Schätzungen vor Jahren von 7,3 gehen die neuesten Kalkulationen von «mindestens 13,5 Millionen Euro» Kosten für das GHZ aus. Die Gründe seien vielfältig, unter anderem durch die konjunkturell gestiegenen Preise in der Baubranche bedingt. db