RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern

Geburtenzahlen? - In den Triamed Kreiskliniken kein Thema!

Während im Jahr 2006 bundesweit nur 672.724 Kinder geboren wurden, gab es im Jahr 2007 684.862 Babys, was einer leichten Steigerung um 1,8 % entspricht. Auch im vergangenen Jahr kamen nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes rund 685.000 Kinder auf die Welt, was ca. 8,3 Babys pro 1000 Einwohner, und damit dem Vorjahresniveau, entspricht. Auch die Geburtenzahlen in den Triamed Kreiskliniken haben sich sehr positiv entwickelt.

In Bad Aibling ist die Zahl der Babys im Jahr 2008 um 5 % auf 445 Babys gestiegen, in Wasserburg um 47 auf 578 Babys, was einem prozentualen Plus von 9 % entspricht. In Prien gab es zwar keine Steigerung, dafür konnte man sich dort um 0.42 Uhr über das erste Neujahrsbaby im Landkreis Rosenheim freuen. Es handelte sich hierbei um Ronja Marie Menzel, mit einem Gewicht von 3550 g und einer Länge von 54 cm, aus Hohenpeißenberg.

In den Kreiskliniken Bad Aibling und Prien ist die Geburtshilfe eine Belegabteilung, in Wasserburg gibt es eine Hauptabteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, unter der Leitung von Chefarzt Dr. Martin Heindl, der auch Neonatologe ist. Gründe für die positive Entwicklung der Geburtenzahlen sieht Franz Huber, Vorstand des Kommunalunternehmens, zum einen in dem  überdurchschnittlichen Niveau der Versorgungsqualität in den Kreiskliniken im Bereich der Geburtshilfe. Zum anderen herrscht auf Seiten vieler werdender Eltern ein sehr hohes Vertrauen in die Kreiskliniken, zumal in zunehmendem Maße auch Frauen aus dem gesamten Stadt- und Landkreisgebiet Rosenheim die eher private und familiäre Atmosphäre bevorzugen.

Auch das umfangreiche Kursangebot der Hebammen vor und nach der Geburt trägt sicherlich zur steigenden Attraktivität der Geburtshilfe in den Kreiskliniken bei. Während der Geburt werden auch Akupunktur, Homöopathie, bei Bedarf auch eine Schmerztherapie bis zur PDA, und der sanfte Kaiserschnitt angeboten, auch eine Wassergeburt und eine ambulante Geburt sind möglich. Alternative Geburtspositionen, wie zum Beispiel im Hocker, Vierfüßlerstand oder stehend am Seil, sind selbstverständlich.

Kontakt

RoMed Kliniken
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 02
Fax +49 (0) 8031 - 365 4911

Öffentlichkeitsarbeit

Elisabeth Siebeneicher, Leitung
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3007
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959

Lauretta Kölbl-Klein
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3009
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959