RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern
Unser Bild zeigt die Studentinnen und Studenten mit dem Leiter des Instituts für Gesundheits- und Sozialberufe Michael Nützel-Aden (3.v.l.), der stellvertretenden Pflegedirektorin des RoMed Klinikums Rosenheim, Andrea Rosner (4.v.r.) und dem wissenschaftlichen Leiter des Business Care Management-Studienganges der Hochschule Magdeburg-Stendal, Prof. Dr. Hansheinz Kreuter (1.v.r.)
Unser Bild zeigt die Studentinnen und Studenten mit dem Leiter des Instituts für Gesundheits- und Sozialberufe Michael Nützel-Aden (3.v.l.), der stellvertretenden Pflegedirektorin des RoMed Klinikums Rosenheim, Andrea Rosner (4.v.r.) und dem wissenschaftlichen Leiter des Business Care Management-Studienganges der Hochschule Magdeburg-Stendal, Prof. Dr. Hansheinz Kreuter (1.v.r.)
Unser Bild zeigt die Studentinnen und Studenten mit dem Leiter des Instituts für Gesundheits- und Sozialberufe Michael Nützel-Aden (3.v.l.), der stellvertretenden Pflegedirektorin des RoMed Klinikums Rosenheim, Andrea Rosner (4.v.r.) und dem wissenschaftlichen Leiter des Business Care Management-Studienganges der Hochschule Magdeburg-Stendal, Prof. Dr. Hansheinz Kreuter (1.v.r.)

30.10.2009 RoMed Klinikum Rosenheim

Weiterbildungskooperation zwischen der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) und dem RoMed Klinikum Rosenheim

Die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) bietet ab dem jetzt begonnenen Wintersemester 2009/2010 in Kooperation mit der Gesellschaft für Prävention im Alter (PiA) e. V. und dem Institut für Gesundheits- und Sozialberufe (IGS) am RoMed Klinikum Rosenheim, das zertifizierte, berufsbegleitende Studienprogramm "Care Business Management" an. Das berufsbegleitende Studium ist das erste gemeinsame Angebot zwischen beiden Einrichtungen. Es befähigt zur Leitung von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. Aufgrund festgestellter Weiterbildungsbedarfe im Bereich des Gesundheitswesens - gerade auch in den südlichen Bundesländern - hat die Hochschule das Institut für Gesundheits- und Sozialberufe am RoMed Klinikum Rosenheim als zweiten Standort für die Präsenzphasen berufsbegleitender Studienprogramme ausgewählt.

Zur Kick-Off-Veranstaltung waren jetzt der der wissenschaftliche Leiter des Business Care Management-Studienganges der Hochschule Magdeburg-Stendal Prof. Dr. Hansheinz Kreutername und die stellvertretende Pflegedirektorin des RoMed Klinikums Rosenheims, Andrea Rosner, sowie der Leiter des Institutes für Gesundheits- und Sozialberufe, Michael Nützel-Aden, anwesend.

Prof. Dr. Kreuter begrüßte die 19 Studenten und sagte: „Seit 1997 bieten wir schon berufsbegleitende Studiengänge an der Hochschule Magdeburg-Stendal an .Ich darf Ihnen gratulieren, Sie haben eine gute Wahl getroffen. Bitte versuchen Sie die Theorie zeitnah in die Praxis umzusetzen.“

Michael Nützel-Aden, Leiter des Instituts für Gesundheits- und Sozialberufe am RoMed Klinikum Rosenheim und Leiter des Standortes Rosenheim begrüßte die Studenten und führte sie in den Studiengang ein und betonte: „Damit die doppelte Anforderung - Beruf und Studium - erfolgreich gemeistert wird, ist es notwendig im Gesundheitswesen nicht Sprinter, sondern Marathonläufer zu sein.“

Das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot richtet sich sowohl an bereits als Führungskräfte tätige Personen als auch an solche, die das Potenzial zur Leitung von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen aufweisen und entsprechende Funktionen anstreben. Sie sollten eine Ausbildung oder/und Studium im kaufmännischen, pflegerischen oder gesundheitswissenschaftlichen Bereich sowie eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung aufweisen.


Ansprechpartner:
Michael Nützel-Aden M.A. B.Sc., Institut für Gesundheits- und Sozialberufe
Tel.:08031-363811 E-Mail:

Patricia Lange, Gesellschaft für Prävention im Alter (PiA) e. V. - Institut an der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)
Tel.: 0391-8864479 E-Mail:

Kontakt

RoMed Kliniken
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 02
Fax +49 (0) 8031 - 365 4911

Öffentlichkeitsarbeit

Elisabeth Siebeneicher, Leitung
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3007
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959

Lauretta Kölbl-Klein
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3009
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959