RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern
Prof. Dr. med. Benno Weber
Prof. Dr. med. Benno Weber

RoMed Kliniken Bad Aibling, Rosenheim

Informationsveranstaltung
"Taub bzw. resthörig und trotzdem hören"

Anlässlich des 6. Deutschen Cochlea Implant Tages (elektronische Innenohrprothese) gab es mehrere Informationsveranstaltungen. Auch Prof. Dr. Benno Weber lud zum Thema „Taub bzw. resthörig und trotzdem hören“ in seine Praxis ein. Der Einladung gefolgt waren nicht nur Ärzte, Logopäden/Sprachheilspezialisten, Ingenieure, Audiologen, Hörgeräteakustiker und je ein Vertreter der Kassen und der Stadt Bad Aibling, sondern auch rund hundert Besucher, die meisten Cochlea Implant Patienten. Für Aussenstehende sind die ehemals tauben bzw. resthörigen Patienten oftmals gar nicht sofort zu erkennen, obwohl die „Cocktailparty Situation“ für Hörgeschädigte meist sehr schwierig ist.

Prof. Dr. Benno Weber beschäftigt sich seit 1987 sehr intensiv mit der Innenohrphysiologie und der Implantologie und hat bereits weit über 700 eigene otologische Implantationen durchgeführt. Die letzten 100 dieser Operationen führte er bei Kindern hauptsächlich im RoMed Klinikum Rosenheim durch, weil dort eine Kinderklinik und eine Kinderintensivstation vorhanden sind. Erwachsene werden bevorzugt in der HNO Abteilung der RoMed Klinik Bad Aibling von einem eingespielten Team versorgt.

„Die Entwicklungen der letzten Jahre haben zu ganz beträchtlichen Verbesserungen geführt und ermöglichen es heute, dass eine Vielzahl von Cochlea Implant Patienten telefonieren kann, viele einem geregelten Berufsleben nachgehen, studieren oder eigene Betriebe leiten, was noch vor 15 bis 20 Jahren in dieser Form keineswegs zu erwarten, ja fast undenkbar war,“ so Prof. Weber. „Auch einseitige Ertaubungen und Ertaubungen mit quälendem Tinnitus können heute bei bestimmten Voraussetzungen zumeist sehr gut versorgt werden.“

Das Cochlea Implant bietet für viele massiv Hörbeeinträchtigte, taube, ertaubte und langsam immer schlechter hörende Menschen eine gute Möglichkeit, die sozial so wichtige Kommunikation zu ihren Mitmenschen wieder aufzunehmen. Vorraussetzung dafür ist jedoch nicht nur der eigene Wille des Patienten, das Hören durch regelmäßiges Training wieder neu zu „erobern“, sondern auch die Zusammenarbeit des gesamten Teams, dem Ärzte verschiedener Fachbereiche, Ingenieure, Hörgeräteakustiker, Sprachheiltherapeuten, Logopäden, Pädagogen und Ergotherapeuten angehören. Die Veranstaltung zeigte das gute Zusammenspiel der  verschiedenen Partner in Diagnostik, Therapie und Rehabilitation.

Kinder ab 4 Monaten und Patienten bis über 80 Jahre können vom Team gut versorgt werden. So stürmte der kleine meningitisertaubte Christoph fröhlich und mit gutem Appetit zwischen zwei über achtzigjährigen Patienten zum Buffet.

Kontakt

RoMed Kliniken
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 02
Fax +49 (0) 8031 - 365 4911

Öffentlichkeitsarbeit

Elisabeth Siebeneicher, Leitung
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3007
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959

Lauretta Kölbl-Klein
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3009
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959