RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern

RoMed Klinikum Rosenheim

Einweihung des neuen Dienstleistungs- und Schulungszentrums

Am vergangenen Mittwoch (08.10.2014) war es soweit: Das neue Dienstleistungs- und Schulungszentrum der RoMed Kliniken wurde feierlich eingeweiht. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer hob in ihrem Grußwort das städtebaulich gelungene Bauwerk hervor und ging auf das Gesamtsanierungskonzept des RoMed Klinikums Rosenheim ein, wonach eine modifizierte Zielplanung mit deutlich verbesserten funktionalen Zusammenhängen entwickelt wurde. In dem Neubau werden künftig das Akademische Institut für Gesundheits- und Sozialberufe mit der angegliederten Schule für Operationstechnische Assistenten sowie die komplette Verwaltung untergebracht. Besonderen Dank richtete das Stadtoberhaupt an die Förderbehörde, die Regierung von Oberbayern, die dieses Projekt mit zwei Mio. Euro unterstützt hat und an den Bauherrenvertreter, Herrn Christian Mauritz, der es mit seinem Team und den am Bau beteiligten Firmen wieder einmal geschafft hat, die vorgegebenen Zeit- und Kostenpläne einzuhalten. 

Günther Pfaffeneder, Geschäftsführer der RoMed Kliniken, ließ in seiner Rede die fast 40-jährige Odyssee der Verwaltung Revue passieren, die immer nur interimsmäßig irgendwo im Klinikkomplex behelfsmäßig untergebracht war. „Daher freut es mich sehr, dass die Verwaltung nunmehr einen festen Platz gefunden hat.“ 

Architekt Stefan Ludes dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und beschrieb das in 20 Monaten Bauzeit errichtete Schulungs- und Dienstleistungszentrum als eine städtebauliche Visitenkarte für das Klinikum. Im teilunterkellerten Untergeschoss sind zentrale Betriebsräume für die technische Gebäudeausrüstung, Archivräume, Lehr- und Lernmittelräume sowie die für die Schulnutzung notwendigen Sanitäreinrichtungen vorhanden. Alle wesentlichen Nutzungen des Schulungszentrums sind im Erdgeschoss untergebracht. Für insgesamt ca. 180 Personen befinden sich dort sechs Unterrichtsräume, von denen einer als EDV-Schulungsraum ausgestattet wird. Darüber hinaus sind im Erdgeschoss noch zwei Büroräume für Lehrkräfte des Akademischen Instituts für Gesundheits- und Sozialberufe und ein Besprechungsraum angeordnet. Der Neubau dient in den drei Obergeschossen der zentralen Verwaltung der RoMed Kliniken. Insgesamt verfügt das Gebäude über eine Nutzfläche von 2.618 m² und kostete rund 9,9 Mio. Euro. 

Die kirchliche Segnung des Gebäudes vollzogen Pfarrer Andreas Fuchs und Pastoralreferent Josef Klinger. Mit einer Erzählung aus dem Lukas-Evangelium über die Heilung eines Gelähmten spannte der Pastoralreferent den Bogen zur Funktion der Verwaltung als Brückenbauer für die vielfältigen Problematiken im Krankenhausbereich und wünschte den Menschen, die in diesem neuen Haus arbeiten werden, dass sie den Spagat zwischen menschlichen und wirtschaftlichen Anforderungen meistern werden. 

Den musikalischen Rahmen gestaltete das Eabach-Harfenduo aus Bad Feilnbach mit hervorragend interpretierten Musikstücken. Die Kindergruppe des Trachtenvereins D’Kaltentaler Pang e. V. sorgte mit ihren Einlagen für Begeisterung und animierte die Gäste zum Mitklatschen. In bewährter Manier kümmerte sich das Küchenteam des Klinikums um das leibliche Wohl der Besucher, sodass diese noch gerne verweilten und sich austauschten.

Kontakt

RoMed Kliniken
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 02
Fax +49 (0) 8031 - 365 4911

Öffentlichkeitsarbeit

Elisabeth Siebeneicher, Leitung
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3007
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959

Lauretta Kölbl-Klein
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3009
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959