RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern
(v. l. n. r.): Ein Beispiel für eine gute Zusammenarbeit: Haqif Gashi, Vorsitzender des Vereins „Mutter Theresa e. V.“, Erhard Marburger, kaufmännischer Leiter der RoMed Klinik Bad Aibling und Prof. Dr. med. Benno Paul Weber ermöglichen Lorena ein normales Leben.

RoMed Klinik Bad Aibling

Taubes Mädchen lernt das Hören

Bad Aibling, 04.09.2015 - Eine gemeinsame Benefizaktion des Vereins „Mutter Theresa e. V.“ aus München, den RoMed Kliniken Bad Aibling und Rosenheim und Prof. Dr. Benno Paul Weber ermöglicht der tauben zweijährigen Lorena das Hören.

„Diese Wohltätigkeitsaktion ist ein Beispiel für wirklich gute Zusammenarbeit mehrerer Stellen“, freut sich Haqif Gashi, Vorsitzender des Vereins und leitender Anästhesiepfleger der RoMed Klinik Bad Aibling. „Die Familie und Freunde der Familie sammelten das Geld für die Reise und den Aufenthalt, der Verein ,Mutter Theresa e. V´. organisierte und koordinierte die Aktion, Prof. Dr. Benno Paul Weber führte den schwierigen Eingriff durch, die RoMed Klinik Bad Aibling stellte die notwendigen medizinischen Einrichtungen kostenfrei zur Verfügung und die Kinderklinik des RoMed Klinikums Rosenheim führte die Voruntersuchung durch.“

Lorena wurde vor gut zwei Jahren im Kosovo geboren. Im Laufe der Zeit wurde eine beidseitige Taubheit diagnostiziert, die in ihrer Heimat jedoch nicht mit dem nötigen Cochlea-Implantat (Innenohrprothese) versorgt werden konnte. Da die Familie sich hilfesuchend an den Verein „Mutter Theresa e. V.“ wandte, erfuhr Haqif Gashi von ihrem Fall und half. Dann war es soweit, Prof. Dr. Benno Paul Weber setzte bei Lorena erfolgreich ein Cochlea-Implantat ein. In früheren Fällen gab es mit der Nachsorge immer wieder Schwierigkeiten, wenn die kleinen Patienten nicht mehr vor Ort waren. Lorena war es Dank Unterstützung von Bekannten und Verwandten jedoch möglich, insgesamt drei Monate in Deutschland zu bleiben. In diesem Zeitraum zeigten sich bereits gute Fortschritte: Sie hört und beginnt mit der Sprachentwicklung. Die Mutter kennt sich inzwischen sehr gut aus in der Benutzung und Handhabung der Geräte. So kann man wirklich hoffen, dass Lorena sich in ihrem weiteren Leben im Kosovo normal entwickeln kann. 

Hintergrund: 

Das operative Einsetzen von Innenohrprothesen wird in den RoMed Kliniken Bad Aibling und Rosenheim bereits seit 2006 sehr erfolgreich und mit modernster Geräteausstattung in jedem Lebensalter durchgeführt. Prof. Dr. Benno Paul Weber beschäftigt sich seit 1987 sehr intensiv mit der Innenohrphysiologie und der Implantologie (Habilitation über das vollimplantierbare Hörsystem) und hat bereits weit über 1.000 eigene otologische Implantationen durchgeführt. Seit 1993 hat er sich auf Implantationen bei Missbildungen, Obliterationen sowie Reimplantationen spezialisiert und im In- und Ausland zahlreiche derartige Operationen durchgeführt. Gerade diese Spezialisierung war bei Lorena wichtig, um die Risiken möglichst klein zu halten.  

Der Verein „Mutter Theresa e. V.“ mit Sitz in München kümmert sich um die Vermittlung von Kindern mit Leukämie, angeborenen Herzfehlern, aber auch um Kinder bei denen durch eine entsprechende Behandlung eine Heilung oder zumindest eine Steigerung der Lebensqualität erreicht werden kann.

Kontakt

RoMed Kliniken
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 02
Fax +49 (0) 8031 - 365 4911

Öffentlichkeitsarbeit

Elisabeth Siebeneicher, Leitung
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3007
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959

Lauretta Kölbl-Klein
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3009
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959