RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern
Demonstration an der Übungspuppe.
Demonstration an der Übungspuppe.
Dr. Michael Bayeff-Filloff, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme am RoMed Klinikum Rosenheim und Landesbeauftragter Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Bayern, erklärt den Besucherinnen und Besuchern wie die Erstmaßnahmen erfolgen sollen und demonstrierte das Vorgehen gleich an der Übungspuppe.
Demonstration an der Übungspuppe.

RoMed Klinikum Rosenheim

Prüfen – Rufen – Drücken
Anlässlich der „Woche der Wiederbelebung“ initiierte das RoMed Klinikum Rosenheim einen Aktionstag unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“.

Die lebensrettende Devise lautet „Prüfen. Rufen. Drücken!“: Prüfen, ob die Person noch atmet. Unter der europaweit gültigen Notrufnummer 112 den Rettungsdienst rufen. Fest und mindestens 100 Mal pro Minute in der Mitte des Brustkorbs drücken und nicht aufhören, bis Hilfe eintrifft. „Mit der Erhöhung der Wiederbelebungsrate durch Laienhelfer könnten in Deutschland jährlich mehrere tausend Menschenleben gerettet werden“, sagt Chefarzt Dr. Michael Bayeff-Filloff. Durch vermehrte Aktionstage werden Hemmschwellen in der Bevölkerung vor der Ersten Hilfe abgebaut und die Wiederbelebungsrate in Deutschland gesteigert. „Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – deshalb sollte auch jeder in der Lage sein, im Notfall einfache und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen. Denn Reanimation ist einfach – Jeder kann ein Leben retten!“, fasst Dr. Bayeff-Filloff zusammen.

Kontakt

RoMed Kliniken
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 02
Fax +49 (0) 8031 - 365 4911

Öffentlichkeitsarbeit

Elisabeth Siebeneicher, Leitung
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3007
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959

Lauretta Kölbl-Klein
Tel  +49 (0) 8031 - 365 3009
Fax +49 (0) 8031 - 365 4959