RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern
Die glücklichen Absolventen mit Lehrern, Praxisanleitern und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (hintere Reihe 3.v.r.), Stellvertretende Landrätin Andrea Rosner (3.v.l.), Schulleiterin Barbara Weis (1.v.l.), stellvertretende Schulleiterin Sybilla Liebmann (2.v.l.), Geschäftsführer der RoMed Kliniken Peter Lenz (hintere Reihe 5.v.r.), Stellvertretender Personalleiter Jürgen Weiß (hintere Reihe 4.v.r.), Stellvertretender Pflegedirektor Hans Albert (hintere Reihe 7.v.r.) und Betriebsrätin Gabriele Drechsler (2.v.r.)

RoMed Klinikum Rosenheim

RoMed Klinikum Rosenheim bildet Nachwuchs erfolgreich aus
Absolventen der Berufsfachschule für Krankenpflege feierten Examen

Rosenheim, 19.10.2016 - „Das Glück kommt zu dem, der warten kann“, so begrüßte Schulleiterin Barbara Weis die Absolventen, Ehrengäste sowie Familienmitglieder und freute sich: „Sie haben Ihren Abschluss mit Bravour gemacht und solide gemeistert!“ In ihrer Rede ging sie auf die vergangenen 1.092 Ausbildungstage ein und ermunterte die Absolventen ihre heilenden Hände mit Herz und Verstand einzusetzen, damit die Patienten wieder gesund nach Hause kommen. Abschließend wünschte sie: „Bleiben Sie neugierig, offen und bereit weiter zu lernen“. 

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer gratulierte den Absolventen herzlich und betonte: „Sie haben einen der interessantesten Berufe gewählt, den es überhaupt gibt. Mit, an und für Menschen zu arbeiten, haben Sie vor sich. Das ist das Aufregendste! Zu erkennen und zu spüren, wie dankbar die Menschen da sein können, das ist der wertvollste Lohn!“. 

Peter Lenz, Geschäftsführer der RoMed Kliniken freute sich, dass von den 24 Absolventen 17 im Klinikverbund bleiben und sagte: „Die Ausbildung ist eine besondere Zeit. Sie haben viel gelernt und Ihre Persönlichkeit weiterentwickelt“. Als entscheidende Grundlage für einen guten Kontakt mit Patienten hob er die Empathie heraus und bezeichnete die Krankenpflege als einen spannenden und zukunftsfähigen Beruf verbunden mit dem Wunsch, dass die Absolventen anpassungs- und entwicklungsfähig bleiben. 

Stellvertretender Pflegedirektor Hans Albert überbrachte die Glückwünsche der Pflegedirektion und betonte, dass die RoMed Kliniken schon immer sehr viel Wert auf die Aus-, Fort- und Weiterbildung legen und hier anderen Kliniken um einiges voraus seien. 

Nach der Verteilung der Examenszeugnisse klang die Entlassungsfeier im Foyer der Berufsfachschule bei interessanten Gesprächen langsam aus.