RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern
feierliche Schlüsselübergabe
feierliche Schlüsselübergabe
feierliche Schlüsselübergabe

MVZ

Filialpraxis Ebersberg des MVZs feierlich eröffnet

Mit großer Freude wurde jetzt in Ebersberg die Filialpraxis des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) des Klinikums Rosenheim feierlich eröffnet.

Die Kreisklinik Ebersberg und der RoMed Verbund sind Gesellschafter der Gesundheit Oberbayern. Im Rahmen dieser Kooperation wurde im Jahr 2011 mit einem „Letter of Intent“ eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach die Verbesserung der Versorgung der Bevölkerung des Landkreises Ebersberg geplant wurde.

In der zweiten Jahreshälfte 2014 genehmigte der Aufsichtsrat der Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim das nun verwirklichte Bauprojekt, welches nach der aktuellen Hochrechnung für den Neubau bei Gesamtkosten in Höhe von 3,65 Mio. € liegt.

Um die Patienten im MVZ gut versorgen und therapieren zu können sind zwei medizin-technische Großgeräte erforderlich. Für die Bestrahlungsplanung ein Computertomograph, physikalische Meßgeräte sowie das eigentliche Kernstück, ein hochmoderner Linearbeschleuniger für die Strahlentherapie. Hierfür wurden nochmals ca. 2 Mio. € investiert.

Durch die Errichtung der Strahlentherapie wird in und um Ebersberg sowie im nördlichen Landkreis Rosenheim eine Versorgungslücke für bestrahlungsindizierte Tumorpatienten geschlossen.

Eckdaten:
Grundstück mit 1.433 m²
Gebäude hat 47,5 Meter Länge
Nutzfläche: 358 m²
Bruttogeschoßfläche: 835 m²
Bruttorauminhalt: 3.356 m³

Bunker:
Außenhöhe von 5,8 m – wobei davon ca. 2 m unter der Geländeoberkante liegen – und Wanddicken von 1,75 m bis zu 1,85 m. Die Dicke der Bunkerdecke bewegt sich von 1,4 m bis hin zum Mittelbereich mit 1,65 m.