Checkliste zur stationären Aufnahme

wichtige Unterlagen: 

  • Einweisung Ihres Hausarztes
  • Versicherungs-/Klinikkarte
  • Personalausweis
  • Befunde von durchgeführten Untersuchungen (z. B. EKG, Blutuntersuchungen, Magen- oder Darmspiegelung etc.)
  • Röntgenbilder
  • Liste Ihrer Medikamente
  • Allergiepass
  • Impfausweis
  • Beihilfebescheinigung
  • Kostenübernahmeerklärung Ihrer privaten Krankenversicherung
  • evtl. Aufnahmebogen
  • evtl. Aufklärungsbogen
  • evtl. Patientenverfügung

Toilettenartikel:  

  • Kulturbeutel mit Seife, Zahnpasta, Zahnbürste, Kamm, Körperlotion
  • Zahnprothesenschale
  • Handtücher
  • Taschentücher
  • Haartrockner
  • ggf. Rasierzeug

Kleidung:  

  • Tagesbekleidung
  • Nachthemden oder Schlafanzüge
  • Bade- oder Morgenmantel
  • Jogginganzug oder ähnliches
  • Bade- oder Hausschuhe

sonstiges 

  • Lesebrille
  • Schreibzeug wie Papier und Stift
  • Lektüre
  • Lieblingsbuch
  • Walkman oder ähnliches
  • Hörgerät

Bringen Sie bitte auf keinen Fall größere Geldbeträge, Schmuck oder Wertgegenstände mit bzw. geben Sie diese Ihren Angehörigen mit nach Hause, falls Sie überraschend stationär aufgenommen werden! Es besteht die Möglichkeit, kleinere Geldbeträge und Wertsachen bei der Stationsleitung zu hinterlegen. Größere Geldbeträge und Wertsachen können Sie bei der Kasse im Erdgeschoss gegen Empfangsbescheinigung in Verwahrung geben. Falls Sie sich nicht selbst dorthin begeben können, ist Ihnen das Personal gern behilflich. Darüberhinaus steht Ihnen ein Safe im Zimmer zur Verfügung.

Bei Verlust von Wertsachen oder Geldbeträgen - dies gilt auch für hinterlegte Gegenstände - kann keinerlei Haftung übernommen werden. Eine Haftung für Schäden, die von Personen verursacht werden, die nicht im Krankenhaus beschäftigt sind, wie Besucher oder betriebsfremde Personen, ist ebenfalls ausgeschlossen.