Regionalanästhesien

Regionalanästhesien als Einzelinjektions- oder als kontinuierliche (kathetergestützte) Verfahren; bei letzteren wird ein Lokalanästhetikum mittels einer Injektionspumpe konstant zugeführt, so dass auch für die Zeit nach der Operation die vorhandene Schmerzfreiheit aufrecht erhalten werden kann. Regelmäßig zum Einsatz kommen:

1. Rückenmarksnahe Betäubungen:

  • Spinalanästhesie
  • Katheter-Periduralanästhesie (thorakal, lumbal)

2. Betäubungen der oberen Extremität: (für Schulter, Arm, Hand)

a) Plexus

  • Interskalenär
  • Infraclaviculär
  • Axillär

b) Periphere Nervenblockaden

  • Handblock

3. Betäubungen der unteren Extremität (Hüfte, Knie, Unterschenkel, Fuß)

a) Plexus

  • Femoralisblock
  • Ischiadicusblock (proximal / distal)

b) Periphere Nervenblockaden

  • distaler Ischiadikusblock
  • Saphenusblock
  • Fußblock
Dr. med. Bruno Kristen
Dr. med. Bruno Kristen

Chefarzt Anästhesie

Facharzt für Anästhesie,
anästhesiologische Intensivmedizin,
Notfallmedizin

Kontakt Abteilung Anästhesie

Sekretariat: Johanna Berer
Tel  08071 - 77 447
Fax 08071 - 77 482

Ärzteteam

Dr. med. Bärbel Fuchs
Ltd. Oberärztin, Fachärztin

Wieslaw Slipy-Knoblich
Oberarzt, Facharzt

Christa Stump
Oberärztin, Transfusionsverantwortliche

Gerhard Hirtz
Facharzt

Robert Marcon
Facharzt

Anja Margaretha Siebel
Fachärztin

Pflegeteam

Diana Bachsleitner
Anton Brandl
Monika Brandl
Michaela Bräu
Uwe Fechner
Petra Fischer
Stefan Maierbacher
Ludwig Mittermeier
Christa Stark