Gynäkologie/Geburtshilfe

In der Abteilung Gynäkologie werden schwerpunktmäßig

  • vaginale und abdominale Operationen
  • die operative Behandlung von Senkungszuständen des Beckenbodens und weiblicher Harninkontinenz
  • minimalinvasive Eingriffe durch Bauchspiegelung (Laparoskopie) oder Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)
  • operative Eingriffe bei bösartigen Erkrankungen der Brust, der Eierstöcke und der Gebärmutter durchgeführt.

Die Geburtshilfe an der RoMed Klinik Wasserburg am Inn ist eine hauptamtliche Abteilung mit

  • intensivierter Neugeborenenversorgung
  • neonatologischer Überwachungs- und Behandlungsmöglichkeit
  • kinderärztlichem 24-Stundendienst.

Chefarzt Dr. Heindl ist nicht nur Frauenarzt und Geburtshelfer sondern auch Kinderarzt und Neonatologe. Im Rahmen der Geburtshilfe werden vor, während und nach der Geburt zahlreiche Angebote vorgehalten, wie

  • Geburtsvorbereitungskurse
  • vorgeburtliche Ultraschalldiagnostik
  • Fruchtwasserpunktion zur Chromosomendiagnostik (Amniocentese)
  • sanfter Kaiserschnitt
  • ambulante Geburt
  • kinderärztliche und neonatologische Rufbereitschaft
  • Betreuung von Risikoschwangerschaften
  • Ultraschalluntersuchungen des Neugeborenen.

Insbesondere hervorzuheben ist die in Wasserburg mögliche Wassergeburt. Etwa jede vierte Frau wählt mittlerweile diese Form der Entbindung, die als schmerzloser und gesünder für die Mütter zu bezeichnen ist, was an der entspannenden Wirkung des temperierten Wassers liegt.

Dr. med. Martin Heindl
Dr. med. Martin Heindl

Chefarzt Gynäkologie
u. Geburtshilfe

Weiterbildungs-
ermächtigung: 4 Jahre

Kontakt Gynäkologie

Chefarzt:
Dr. med. Martin Heindl

Sekretariat:
Maria Niederlechner
Tel.: 08071 / 77-305
Fax: 08071 / 77-479

Fach-/Oberärzte

Anja Britta Stopik
ltd. Oberärztin

Dr. Michael Krauth
Oberarzt

Franziska Lindner
Fachärztin

Dr. Cornelia Lochner
Fachärztin

Ludmila Scheibel
Fachärztin

Olga Trenkler
Fachärztin

Die Assistenzärztinnen

Dr. med Luise Anna Fiedler
Yume Hanusch

Die Krankenschwestern

 

Das Hebammenteam

Weiterbildungsbefugnisse