Der medizinische Fachbegriff Hernie definiert einen angeborenen oder erworbenen Defekt der Bauchwand (Bruchpforte), durch welchen sich das Bauchfell (Bruchsack) und teilweise auch Eingeweide (Bruchsackinhalt) hervorwölben.

Die Hernie entwickelt sich meistens an prädestinierten Schwachstellen, wobei zwischen äußeren Hernien (z. B. Leistenbruch) und inneren Hernien (z. B. Zwerchfellbruch) unterschieden wird. Zu den äußeren Hernien zählen auch die sogenannten Narbenhernien nach  Eingriffen  im Bauchraum. Klinisch findet sich oft eine weiche Vorwölbung , ggf. mit Druckgefühl  oder Schmerzen. Eine Einklemmung (Inkarzeration) der Hernie tritt  recht selten auf, erfordert dann jedoch einen Notfalleingriff.

RoMed Klinik Bad Aibling
Hernienzentrum
Harthauser Str. 16
83043 Bad Aibling

Tel  +49 (0) 80 61 - 930 121