Das Hernienzentrum der RoMed Klinik Bad Aibling wurde von der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) mit dem „DHG Siegel für Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“ ausgezeichnet. Dieses Siegel erhalten ausschließlich Fachkliniken, die als Hernienexperten große fachliche Erfahrungen nachweisen können, ihre Behandlungsergebnisse im Rahmen der Qualitätssicherungsstudie Herniamed offenlegen und zusätzlich eine Reihe weiterer Kriterien erfüllen.

Wir führen im Hernienzentrum der RoMed Klinik Bad Aibling operative Eingriffe nach modernsten Methoden durch, entsprechend der aktuellen Leitlinien der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) und der Europäischen Herniengesellschaft (EHS). Hierbei wird eine, auf den Patienten (Risikoprofil) und die Art der Hernie (Lokalisation, Größe, primär/rezidiv) individuell angepasste, Reparation gewählt (tailored approach).

Unser Team mit erfahrenen Hernienchirurgen führt somit einen Großteil der Hernienoperationen in minimal-invasiver Technik (sogenannte Schlüsselloch-OP) durch. Neben der operativen Versorgung von Leisten- (Schenkel-) hernien, Narbenhernien, Nabelhernien und Bauchwandbrüchen, liegt unserer Schwerpunkt in der Behandlung von Zwerchfellbrüchen (Hiatushernien, Thoraxmagen) mit der Refluxerkrankung. Zur operativen Versorgung der symptomatischen Rektusdiastase oder medianen Bauchwandbrüchen in Kombination mit einer Rektusdiastase kommt die endoskopisch assistierte Rekonstruktion der Linea alba  (ELAR) zur Anwendung.

RoMed Klinik Bad Aibling
Hernienzentrum
Harthauser Str. 16
83043 Bad Aibling

Tel  +49 (0) 80 61 - 930 121