Extreme Präzision bei gutartigen Tumoren unmittelbar neben der Sehbahnkreuzung
Extreme Präzision bei gutartigen Tumoren unmittelbar neben der Sehbahnkreuzung
Extreme Präzision bei gutartigen Tumoren unmittelbar neben der Sehbahnkreuzung
Extreme Präzision bei gutartigen Tumoren unmittelbar neben der Sehbahnkreuzung

Stereotaktische Präzisionsbestrahlung - Radiochirurgie

Prinzip der stereotaktischen Bestrahlung:  Bei der stereotaktischen Strahlentherapie handelt es sich um eine Präzisionsbestrahlung, bei der ein externes Koordinatensystem zur Zielfindung eingesetzt wird. Die Bestrahlung erfolgt aus verschiedenen Einstrahlwinkeln, sodass das Normalgewebe entlang der Einstrahlbahnen nur einen minimalen Prozentsatz der gesamten Strahlendosis erhält. Alle Strahlen treffen sich im so genannten Isozentrum, also dem Ort des Tumors bzw. des Zielgewebes, wie in einem Brennpunkt. Dadurch kann dort eine sehr hohe Strahlendosis erreicht werden.

Diese Behandlungsform wird in einem interdisziplinären Konzept - nach ausführlicher Beratung mit den Neurochirurgen und den Neuroradiologen - vom Strahlentherapeuten durchgeführt. Das interdisziplinäre Konzept umfasst hierbei nicht nur die Indikationsstellung sowie die Therapieplanung und Durchführung, sondern auch die langfristige Nachsorge.

Dr. med.
Ertan Mergen

Chefarzt und Ärztlicher Leiter

Kontakt

Strahlentherapie und Nuklearmedizin
Lilienweg 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 36 01
Fax +49 (0) 8031 - 365 48 94


Das Sekretariat ist werktäglich von Montag bis Freitag zwischen 7.30 Uhr und 17.00 Uhr besetzt.