Bildfusion einer Positronenemissionstomographie-Untersuchung (PET) mit der Planungs-Computertomographie (Planungs-CT) zur Vorbereitung einer stereotaktischen Bestrahlung an der Leber
Bildfusion einer Positronenemissionstomographie-Untersuchung (PET) mit der Planungs-Computertomographie (Planungs-CT) zur Vorbereitung einer stereotaktischen Bestrahlung an der Leber
Bildfusion einer Positronenemissionstomographie-Untersuchung (PET) mit der Planungs-Computertomographie (Planungs-CT) zur Vorbereitung einer stereotaktischen Bestrahlung an der Leber
Bildfusion einer Positronenemissionstomographie-Untersuchung (PET) mit der Planungs-Computertomographie (Planungs-CT) zur Vorbereitung einer stereotaktischen Bestrahlung an der Leber

Umfassende Präzisionsplanung am Computer

Um das Behandlungsgebiet mit maximaler Genauigkeit zu lokalisieren, werden hoch entwickelte, computergestützte Planungstechnologien eingesetzt. Die Grundlage dafür ist eine moderne radiologische, neuroradiologische und nuklearmedizinische Diagnostik, durch die sich die Behandlungsparameter präzise festlegen lassen. Die in den letzten Jahren enorm verbesserten Aufnahmen von Computertomographen (CT) und Kernspintomographen (MRT) sowie des Positronenemissionstomographen (PET) aber auch die digitale Subtraktionsangiographie liefern Abbildungen, die eine exakte Lokalisation von Tumoren und Gefäßmissbildungen erlauben. Die Daten dieser verschiedenen bildgebenden Verfahren werden in das Planungssystem eingelesen und dort miteinander fusioniert (zur Deckung gebracht).

Anschließend erfolgen die Analyse der Bilder und die Bestrahlungsplanung, in der die notwendigen Einstellungen für den Linearbeschleuniger berechnet werden. Die Dosisplanung richtet sich darauf, die Bestrahlungsfelder exakt an den Krankheitsherd anzupassen und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Strahlenbelastung der gesunden Gewebsstrukturen in der Nachbarschaft minimal gehalten wird.

Dr. med.
Ertan Mergen

Chefarzt und Ärztlicher Leiter

Kontakt

Strahlentherapie und Nuklearmedizin
Lilienweg 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 36 01
Fax +49 (0) 8031 - 365 48 94


Das Sekretariat ist werktäglich von Montag bis Freitag zwischen 7.30 Uhr und 17.00 Uhr besetzt.