Schreiambulanz - Eltern-Säuglingstherapie vom 0. bis zum 3. Lebensjahr

Zu Beginn des Lebens ist der Aufbau einer Eltern-Kind-Bindung ein sensibler Prozess. Ängste und Stress, eine problematische Schwangerschaft oder eine schwere Geburt können diese Bindung sehr belasten. Als Reaktion (auf meist unerkannte Probleme) stellen sich beim Säugling und fortgesetzt beim Kleinkind Symptome wie anhaltendes Schreien und Schlafstörungen ein. In einer Eltern-Kind-Therapie können Bindungsschwierigkeiten erkannt und behoben werden.

Die psychoanalytische Forschung bringt neue erfolgversprechende Behandlungsansätze mit moderner Videomikroanalyse. In Verbindung mit einer individuellen homöopathischen Behandlung von Eltern und/oder dem Kind kann man schnell und effektiv eine Erleichterung für alle erreichen.

Wir bieten Hilfe für Mütter und Väter, Säuglinge und Kleinkinder bis zum 3. Lebensjahr bei Schlafstörungen, Fütterstörungen, häufigem Schreien, unruhigem Verhalten (Hypermotorik), Trennungsängsten, Anklammerungsverhalten, Traurigkeit und Interessenverlust, auffälligem Kontaktverhalten, psychosomatischen Beschwerden, postpartaler Depression (Babyblues) und Aggression.

Die Behandlungskosten für die psychotherapeutische Beratung und Behandlung tragen die Krankenkassen!

Die homöopathische Behandlung erfolgt parallel und beträgt für die gemeinsame Erstanamnese für Selbstzahler 90,00€. (Bei Privat- und Zusatzversicherungen wird der Betrag idR. erstattet.)

Erkundigen Sie sich eventuell bei Ihrer Kasse. In Ausnahmefällen kann auch eine individuelle Lösung gefunden werden.

Termine:                                    nach Vereinbarung
Ort:                                            nach Vereinbarung
Kosten:                                      90,00 € für Selbstzahler
Anmeldung: erforderlich, Tel.: +49 8071 - 59 71 54
Kursleitung:                              Frau Maria Böttcher, Frau Edith Stürmlinger