RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern

Berufspädagogische Aufbauqualifizierung zum Praxisanleiter

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Krankenschwester/-pfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger
  • Kinderkrankenschwester/-pfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/-pfleger
  • Altenpfleger/-in 

UND mindestens 2 Jahre Berufserfahrung

UND einer der folgenden Punkte:

  1. Erfolgreich abgeschlossene Basismodule I+II nach den DKG-Empfehlungen vom 29.09.2015.

  2. Erfolgreicher Abschluss einer der folgenden pflegerischen Weiterbildungen nach DKG-Empfehlungen 2011 oder früher. Interessenten, welche eine dieser genannten Qualifikationen bereits erworben haben müssen mittels einer Eingangsprüfung Kenntnisse über die Inhalte des Moduls I des Praxisanleiterseminars nachweisen.
    • DKG-Empfehlung zur Weiterbildung für Krankenpflegepersonen in der Intensivpflege (Intensivpflege und Anästhesie/pädiatrische Intensivpflege) vom 11. Mai 1998 – § 4 Abs. 2 Nr. 4
    • DKG-Empfehlung zur Weiterbildung für Krankenpflegepersonen in den Funktionsdiensten (Operationsdienst / Endoskopiedienst) vom 02. Juni 1997 – § 4 Abs 2 Nr.
    • DKG-Empfehlung zur Weiterbildung von Krankenpflegepersonen für die Pflege in der Onkologie vom 26. November 1998 – § 4 Abs. 2 Nr.
    • DKG-Empfehlung zur Weiterbildung für Krankenpflegepersonen in der Nephrologie vom 09. März 1995 – § 4 Abs. 2 Nr. 4
    • DKG-Empfehlung zur Weiterbildung für Kranken- und Altenpflegepersonen für Psychiatrie vom 22. Juni 1978, zuletzt geändert am 11. März 1997 – § 4 Abs. 2 Nrn. 2 und 6
    • DKG-Empfehlung zur Weiterbildung von Kranken- und Altenpflegepersonen für Rehabilitation vom 15./16. September 1994 – § 4 Abs. 2 Nrn. 2 und 4

  3. Auf Antrag können auch andere Module oder vergleichbare Qualifikationen angerechnet werden. Die Anrechnung von absolvierten Anteilen aus anderen vorbestehenden Qualifikationen für das Praxisanleiter-Aufbauseminar erfolgt nach Antragstellung der Teilnehmerin/des Teilnehmers  durch die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG). Auch hier sind die Handlungskompetenzen durch eine Eingangsprüfung nachzuweisen.

  4. Nachweislich erfolgreich absolvierte Anteile aus anderen Qualifikationen (nicht DKG-Weiterbildungen) können auf Antrag der Teilnehmenden angerechnet werden, wenn die Gleichwertigkeit zur DKG-Empfehlung gegeben ist.

Bitte beachten Sie, dass absolvierten Anteile gemäß den Punkten 1 bis 3 bei der Antragstellung nicht älter als drei Jahre sein dürfen..

Unterrichte:

100 Stunden Unterricht, davon 90 Stunden Präsenzphase und 10 Stunden Lern- und Studienaufträge.

Kosten:

Die Gesamtkosten für diese 10-tägige Weiterbildung, inkl. Unterlagen können sie unserem aktuellen Bildungsprogramm entnehmen.

Anmeldung:

Bitte reichen Sie folgende Anmeldeunterlagen am Akad. Institut für Gesundheits- und Sozialberufe ein:

Anmeldung (1)

Lichtbild

Lebenslauf

Abschlusszeugnis der Berufsausbildung (2)

Erlaubnis zum Tragen der Berufsbezeichnung (2)

Nachweis über 2 Jahre Berufserfahrung

Nachweis vorbestehender Qualifikationen

(1) Bei externen Teilnehmern benötigen wir die schriftliche Zustimmung des Arbeitgebers.

(2) Bei externen Teilnehmern benötigen wir eine beglaubigte Kopie. Bei Mitarbeiter/-innen aus den RoMed Kliniken ist eine Kopie ausreichend.

Anmeldeschluss:

Anmeldeschluss ist jeweils spätestens sechs Wochen vor Beginn der  Weiterbildung.

Anmeldungen sind darüber hinaus nach Absprache auch über den angegebenen Termin hinaus möglich!

Akad. Institut für Gesundheits- und Sozialberufe (IGS)

Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München
und der Medizinischen Privatuniversität Paracelsus Salzburg
Pflegedirektion
Pettenkoferstr. 10
D-83022 Rosenheim
Tel  +49 (0) 8031 - 365 38 11/-12
Fax +49 (0) 8031 - 365 48 84

Bildungsprogramm 2018 Download

Übersicht modulares System

Unter dem folgenden Link können Sie sich eine grafische Übersicht über die von uns angebotenen Module anzeigen lassen.