Stationäre Aufnahme

Die stationäre Patientenaufnahme befindet sich im Erdgeschoss (Zimmer A.0.04), gegenüber der Kasse. Der Aufnahmeplatz 1 ist Tag und Nacht 24 Stunden besetzt.

Aufnahmeplatz 1
Montag bis Sonntag durchgehend
Telefon: +49 (0) 8031 365-37 00, -37 01

Aufgenommen werden Patienten nicht nur für die stationäre Behandlung, sondern auch je nach Einweisung für teil-, vor- und nachstationäre Aufenthalte. Hierfür wird immer die Versichertenkarte des Patienten und eine Krankenhaus-Einweisung benötigt.

Eine Ausnahme stellt die Kindernotfall-Ambulanz der niedergelassenen Kinderärzte dar, wenn diese Mitwoch nachmittags, Samstag und Sonntag ganztags im Haus besetzt ist. Während dieser Zeit können sich die ambulanten Notfälle direkt dort melden.

Dies betrifft auch die ambulanten Patienten der internistischen KVB - Bereitschaftspraxis im Erdgeschoss. Diese ist Mittwoch und Freitag nachmittags, Samstag und Sonntag ganztags besetzt.

Nach Kassenschluss können Sie in der Patientenaufnahme:

  • Wertgegenstände im Tresor hinterlegen
  • die Chipkarte für Telefon und TV erhalten
  • Internet anmelden

Nach 20.00 Uhr, wenn die Pforte/Telefonvermittlung geschlossen ist, können unter Tel +49 (0) 8031 365-37 00 die Telefon-Nummern für Notdienste von Augenarzt, HNO oder Zahnarzt erfragt werden.

Bei Ankunft in unserem Haus bitten wir Sie um Angabe der Personalien in der Patienten-Aufnahme entweder durch Sie selbst oder durch Ihre Angehörigen. Die Ihnen ausgehändigten Unterlagen sollten Sie aufmerksam durchlesen.
 
Für Ihren Krankenhausaufenthalt benötigen Sie die Toilettenartikel, die Sie üblicherweise auch zu Hause verwenden. Nachthemden oder Schlafanzüge sind unentbehrlich; bitten Sie Ihre Angehörigen dafür Sorge zu tragen, dass stets frische Wäsche zum Wechseln vorhanden ist. Wenn Sie ihr Zimmer verlassen wollen, dann ist ein Sport- oder Jogginganzug sinnvoll, zumindest jedoch sollten sie mit einem Bade- oder Morgenmantel bekleidet sein.

Elektrogeräte wie Heizdecken, Heizstrahler, Tauchsieder, Kaffeemaschinen und Fernsehgeräte können Sie getrost zu Hause lassen; der Betrieb ist im RoMed Klinikum Rosenheim aus Sicherheitsgründen untersagt!