Physiotherapie in der Chirurgie

 
Unfallchirurgie

Ziel der Physiotherapie ist hierbei die Schmerzlinderung, eine bestmögliche Beweglichkeit der betroffenen Gelenke und schnellstmögliche Mobilisierung des Patienten(selbständiges Aufstehen, Gehen und Ausführen von Alltagsaktivitäten). Zudem soll auch die Koordination, Kraft und Ausdauer zu erhalten, oder zu verbessern.

Allgemein-/Gefäßchirurgie

Neben der Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer liegt der Schwerpunkt der physiotherapeutischen Ziele in diesen Fachgebieten in der Schmerzlinderung, der Förderung des Herz-Kreislaufsystems und der Atmung, sowie der Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung.

Operative Intensivstation/Chirurgische Intensivstation

Auf der Operativen Intensivstation werden Patienten aus den Bereichen der Unfall-, Allgemein- und Gefäßchirurgie behandelt deren Zustand kritisch bzw. lebensbedrohlich ist.

Ziel der physiotherapeutischen Behandlung ist die Unterstützung aller medizinischen Interventionen, um den Aufenthalt auf der Intensivstation möglichst kurz zu halten, das Frührehabilitationspotential zu fördern und die Lebensqualität zu sichern.

Die Physiotherapie nimmt Einfluss auf die Körperwahrnehmung, das cardio-pulmonale System (Atmung, Kreislauf) und die Motorik. Sie arbeitet dabei je nach Zustand des Patienten strukturerhaltend, funktionsfördernd oder stabilisierend bzw. aufbauend.