Frühgeborenen-Nachuntersuchungen

Frühgeborene und Säuglinge mit besonderen Erkrankungen und Komplikationen sind unter Umständen besonderen Risiken für ihre weitere Entwicklung ausgesetzt. Wir bieten allen Frühgeborenen mit einem Geburtsgewicht unter 1500 g oder einer Geburt vor der 33. Schwangerschaftswoche regelmäßige entwicklungsneurologische Nachuntersuchungen zur Früherkennung von möglichen Langzeitfolgen an. In den Untersuchungsterminen nehmen wir uns auch viel Zeit, über andere medizinische und psychologische Aspekte zu sprechen, die die Familien von Frühgeborenen und kranken Säuglingen belasten. Teil der Untersuchungen ist auch ein (für die Familien natürlich freiwilliger) Entwicklungstest (Bayley-Test) im Alter von zwei Jahren, wie er für alle Perinatalzentren der höchsten Versorgungsstufen vorgeschrieben ist.

In der Regel kommen wir auf die Familien direkt zu, für die eine Teilnahme an den Nachuntersuchungen vorgesehen oder sinnvoll ist. Natürlich steht das Angebot auch den Familien von Frühgeborenen offen, deren Kinder in anderen Kliniken geboren wurden.

Terminkoordination:
Frau Andrea Riepertinger
Tel  +49 (0) 80 31 - 365 34 55

Ärzte:
Frau T. Getzinger
Herr A. Greiner