Kaiserschnitt

Manchmal kann ein Kaiserschnitt für die Mutter und auch das Kind der sicherste Weg zur Geburt sein. In vielen Fällen besteht schon vor Beginn der Geburt ein Grund dazu. In der Schwangerensprechstunde werden die entsprechenden Untersuchungen, die für eine solche Entscheidung notwendig sind, durchgeführt und in einem gemeinsamen Gespräch mit dem Paar die Vorgehensweise und der Operationstermin festgelegt. Neben der Operation werden auch die Narkoseverfahren besprochen. In aller Regel empfehlen wir für einen geplanten Kaiserschnitt eine regionale Anästhesie. Da die Patientin wach bleibt, kann sie schon im Operationssaal den ersten Schrei hören, ihr Kind unmittelbar sehen und direkt körperlichen Kontakt aufnehmen.

Durch schonende Operationstechniken sind die Patientinnen nach der Operation schnell wieder mobil.

Sollte sich erst während dem Geburtsverlauf herausstellen, dass ein Kaiserschnitt notwendig ist, wird die Vorgehensweise vom Grund dieser Operation abhängen. Auch bevorzugen wir eine regionale Anästhesie, jedoch ist dies nicht immer möglich, so dass eine Vollnarkose notwendig sein kann.

Chefarzt
Priv.-Doz. Dr. med.
Andreas Schnelzer

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Perinatal- und Brustzentrum

Tel  +49 (0) 8031 - 365 32 52
Fax +49 (0) 8031 - 365 49 32