Nach der Geburt

Noch im Kreißsaal wird die Erstuntersuchung des Kindes durch den Geburtshelfer oder die Hebamme durchgeführt. Wenn es nötig sein sollte kann jedoch jederzeit einer der diensthabenden Kinderärzte, Dr. Stürmlinger, Dr. Senjor oder Chefarzt Dr. Heindl, der nicht nur Frauenarzt, sondern auch Kinderarzt ist, hinzugezogen werden.

Ca. zwei Stunden nach der Geburt bleiben Mutter und Kind noch im Kreißsaal. Anschließend besteht die Möglichkeit, dass die Eltern mit Ihrem Kind die Nacht zusammen auf unserer integrierten Wochenstation in unserem Familienzimmer verbringen. Auch eine ambulante Geburt ist möglich. Dies sollten Sie jedoch möglichst vorher mit Ihrer betreuenden Hebamme wie auch mit dem Kinderarzt besprochen haben.

Auf der Station sind Sie in Zweibettzimmern untergebracht, wo Sie Ihr Kind Tag und Nacht bei sich haben können (rooming-in). Sie werden hier von Schwestern und Ärzten unterstützt. Die Gesundheits- und Kinderkranken- pflegerinnen beraten Sie in Fragen der Kinderpflege und des Stillens. Bei Beschwerden oder Stillproblemen kann mittels Homöopathie und Akupunktur Abhilfe geschaffen werden.

Das Stillzimmer bietet Möglichkeiten zur Ernährungs- und Stillberatung in familiärer Atmosphäre, um der neuen kleinen Familie den Weg nach Hause mit möglichst vielen Tipps und Hilfestellungen zu ebnen. Außerdem wird von der Abteilung für Physiotherapie täglich Wochenbettsgymnastik angeboten.

Falls Sie nach der Geburt noch nicht belastbar sind oder vielleicht auch einen Kaiserschnitt hatten, besteht natürlich auch die Möglichkeit, Ihr Kind im Kinderzimmer von den Schwestern betreuen zu lassen.

Im Kinderzimmer finden täglich kinderärztliche Visiten statt. Es werden bei jedem Kind eine kinderärztliche Basisuntersuchung, Stoffwechseluntersuchungen, sowie auch Ultraschalluntersuchungen der Hüften und der Bauchorgane und des Herzens durchgeführt. Selbstverständlich wird ein umfassendes Screening unter anderem mit einem Hörtest sowie die Vorsorgeuntersuchung U2 durchgeführt. Auch eine kinderärztliche Sprechstunde findet regelmäßig statt.

Sie haben die Möglichkeit, ein Foto von Ihrem Kind in die Babygalerie auf unserer Homepage setzen zu lassen. So können auch Verwandte und Freunde in weiterer Entfernung das Neugeborene im Internet bewundern.

Bevor Sie nach Hause entlassen werden, beraten wir Sie noch mal bezüglich des Wochenbettes. Hierbei können eventuelle Fragen beantwortet und die letzten Unklarheiten beseitigt werden.