Offene Prostatadenomenukleation

Quelle: EAU Patienteninformation gutartige Prostatavergrößerung 2014
Quelle: EAU Patienteninformation gutartige Prostatavergrößerung 2014

Die älteste und mittlerweile nur noch selten durchgeführte Operation ist die sogenannte offene Prostataadenomenukleation, bei der die Prostatakapsel oder die Blase operativ über einen Unterbauchschnitt eröffnet wird und das vergrößerte Drüsengewebe ähnlich dem Fruchtfleisch einer Orange aus der Kapsel des Organs geschält wird. Dies ist heutzutage nur noch selten bei extrem großen Prostatavolumina erforderlich und wurde weitgehend durch die transurethrale Resektions- und Enukleationsverfahren abgelöst.