Periphere Nervenchirurgie

Kooperation mit der Unfallchirurgischen Klinik bei peripherer Nervenchirurgie

Die mikrochirurgischen Operationstechniken, welche bei der Behandlung der komplexen Handverletzungen zur Anwendung kommen, werden auch in der Therapie von Verletzungen und chronischen Schädigungen des peripheren Nervensystemes benötigt. Durch Neuanschaffungen konnte das mikrochirurgische Instrumentarium vervollständigt werden und somit die materiellen Voraussetzungen für die Chirurgie des peripheren Nervensystemes geschaffen werden.

In Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurologie ergänzt die operative Behandlung von Nervenverletzungen und Folgezuständen nach Nervendurchtrennung an der oberen und unteren Extremität das Angebot des Bereiches Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie der Abteilung für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. Operationen des peripheren Nervensystemes z. B. Nervennähte, Nervenrevisionen, Nervenbefreiungen ( Neurolysen ) inklusive der Operationen der peripheren Nervenkompressionsschäden ( sog. Karpaltunnelsyndrom u. ä. ) einschließlich der Rekonstruktionen nach Verletzungen des Nervengeflechtes der oberen Extremität ( Plexus brachialis ) sind ein Bestandteil der operativen Tätigkeit der Abteilung.

Chefarzt:
Dr. med.
Hanns Lohner

Neurologie und Psychatrie, Spezielle
Neurologische Intensivmedizin

Tel  +49 (0) 8031 - 365 36 61
Fax +49 (0) 8031 - 365 49 04