Aufgaben der Pneumologie (Lungen- und Bronchialheilkunde)

In diesem Schwerpunkt werden Patienten mit akuten und chronischen sowohl entzündlichen als auch allergisch bedingten und tumorösen Erkrankungen der Lunge, der Atemwege und des Brustraumes sowie mit Atemversagen und schlafbezogenen Atmungsstörungen behandelt.

Pneumologische Diagnostik

  • Komplette differenzierte Lungenfunktionsanalyse (Ganzkörperplethysmographie, Spirometrie, Flussvolumenkurve, Diffusionskapazität, Blutgasanalytik, Fremdgasverfahren, Untersuchung der Atempumpe und -muskulaturstärke, unspezifische/spezifische inhalative Provokationstestung)
  • Ergospirometrie auf dem Fahrradergometer, präoperative kardiopulmonale Funktionsdiagnostik
  • Echokardiographie, Rechtsherzkatheterisation
  • Sonographie des Brustraumes und der Beinvenen
  • Endoskopische Verfahren (Bronchoskopien in flexibler und starrer Technik in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose, ggf. mit Hochfrequenz (Jet-) Ventilation, Bronchialschleimhaut- und transbronchiale Lungengewebsbiopsien, transcarinale Lymphknotenbiopsien, endobronchialer Ultraschall (EBUS), bronchoalveoläre Lavage, Kryosondentechnik (Gewebsentnahme), Thorakoskopie, auch videoassistiert)
  • Pleurabiopsien und –punktionen sowie transthorakale sonographisch gesteuerte Biopsien
  • Weiterführende Labordiagnostik: sämtliche mikrobiologische (einschließlich Tuberkulosediagnostik), immunologische Tests sowie Zelldifferenzierung in der bronchoalveolären Lavage.

Pneumologische Therapieverfahren

  • endoskopische Lungenvolumenreduktion (Ventilimplantation) bei schwerem Lungenemphysem
  • Implantation von trachealen und bronchialen Stents
  • endobronchiale Lasertherapie, Argon-Plasma-Coagulation und Kryotherapie zur Tumorabtragung, Rekanalisierung und Blutstillung,
  • Durchführung einer Kleinraumbestrahlung (Afterloading) bei tumorösen Einengungen der zentralen Atemwege
  • Chemotherapie von bösartigen Tumoren der Lunge und des Rippenfells
  • bronchoskopische Fremdkörperentfernung (Zangenextraktion, Kyrosondentechnik)
  • Therapie von Mykobakteriosen
  • Thoraxdrainagetherapie, pleurodetische Verfahren (z. B. Talkum)
  • stationäre Empyembehandlung
  • postoperative Betreuung nach lungenchirurgischen Maßnahmen
  • Indikationsstellung und Einleitung einer Sauerstofflangzeittherapie
  • Intensivmedizinische Therapie einschließlich differenzierter invasiver und nichtinvasiver maschineller Beatmungsformen
  • schwierige und prolongierte Respiratorentwöhnung (Beatmungsentwöhnung "weaning")
  • nichtinvasive Beatmung bei Atempumpenschwäche
  • Einleitung einer Heimbeatmungstherapie

Chefarzt:
Prof. Dr. med. Stephan Budweiser

Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie (Lungenfacharzt), Internistische Intensivmedizin, Schlafmedizin, Allergologie, Sportmedizin, Notfallmedizin

Privatsprechstunde (Lungenheilkunde, Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin)

Terminvergabe nach Vereinbarung über das Sekretariat:

Tel  +49 (0) 8031 - 365 71 01
Fax +49 (0) 8031 - 365 48 30

Privatsprechstunde (Lungenheilkunde, Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin)

Prof. Dr. med.
Stephan Budweiser
Terminvergabe nach Vereinbarung über das Sekretariat:
Fr. Liebl, Fr. Ehrl und Fr. Görgmayr

Tel  +49 (0) 8031 - 365 71 01
Fax +49 (0) 8031 - 365 48 30

Bereichsleitung Endoskopie

Dr. med. Georg Lueg
Leitender Oberarzt
Internist - Pneumologie - Allergologie - Umweltmedizin

Bereichsleitung Funktionsdiagnostik

Dr. med. Martina Fenselau
Funktionsoberärztin, Internistin - Pneumologie