Prof. Dr. med. Josef Stadler

Als gebürtiger Eggstätter besuchte Prof. Dr. med. Josef Stadler das Ludwig-Thoma Gymnasium in Prien am Chiemsee. Im Sommersemester 1978 begann er das Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Der chirurgische Abschnitt führte ihn 1983 an die Harvard Medical School nach Boston. Kurz nach dem Studium wurde die Doktorarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. med. Dr. med. vet. C. Hammer im Institut für Chirurgische Forschung der LMU fertig gestellt und mit dem Prädikat 'summa cum laude' ausgezeichnet. 1984 begann seine Ausbildung zum Chirurgen im Klinikum rechts der Isar bei Prof. Dr. med. J.R. Siewert. Im Rahmen der Facharztausbildung absolvierte er als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft einen zweijährigen Aufenthalt an der Chirurgischen Klinik der Universität Pittsburgh. Nach der Rückkehr ans Klinikum rechts der Isar erwarb er zusätzlich zum Facharzt für Chirurgie die Schwerpunktsbezeichnungen Visceralchirurgie und Unfallchirurgie. Es folgte 1995 die Habilitation und im gleichen Jahr die Aufnahme in den Lehrkörper der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität München mit der Ernennung zum Privatdozenten. Seit 1997 ist er als Chefarzt der Chirurgischen Abteilung der RoMed Klinik Prien am Chiemsee tätig.

Auszeichnungen

  • Resident Award der 'Surgical Infection Society', Cincinatti, 15. Juni 1990 
  •  Resident Award des 'Pennsylvania Committee on Trauma, American College of Surgeons', Hershey, 14. November 1990
  • Trainee Travel Award 'American Foundation for Clinical Research', Seattle, 6. Mai 1991
  • Surgery Award 'Society of Critical Care Medicine', Washington D.C., 23. Mai 1991
  • Ferdinand Sauerbruch Forschungspreis, Berlin, 18. Februar 1994

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Ärzte und Naturwissenschaftler
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Vereinigung der Bayerischen Chirurgen
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen
  • Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie