Schmerztagesklinik

Konzept der Schmerztagesklinik
Über lange Zeit bestehender Schmerz verliert seine Warnfunktion für den Körper. Man spricht von einer chronischen Schmerzkrankheit. Das Schmerzgeschehen verselbständigt sich.

Ein ausgeprägtes Schmerzgedächtnis und Muskelverspannungen sind ein Teil der rein körperlichen Folgen. Hinzu treten Veränderungen im Verhalten, wie Rückzug, Schonung und Passivität in Familie, Beruf und sozialem Umfeld des Betroffenen. So leiden oft Partnerschaft und Familie, der Freundeskreis verkleinert sich.

Der chronische Schmerz setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Ebenso erstreckt sich die Behandlung in der Schmerztagesklinik auf die verschiedenen Ebenen von Körper, Verhalten und sozialem Umfeld. Man spricht vom bio-psycho-sozialen Modell der chronischen Schmerzkrankheit.

Das Team
Das Team
Das Team der Schmerztagesklinik
Das Team

Team der Schmerztagesklinik

Klinikärzte verschiedener Fachdisziplinen unter anästhesiologischer Leitung, niedergelassene Schmerztherapeuten, Psychotherapeuten, eine Gesundheitspädagogin, ein Psychologe, eine Kunst- und Traumatherapeutin, ein Spezialist für Traditionell Chinesische Medizin (TCM) speziell ausgebildete Physiotherapeutinnen und ein Klinikseelsorger arbeiten unter den Stichworten Interdisziplinarität und Multiprofessionalität zusammen.

Die ärztliche Leitung liegt bei Dr. Michael Schnitzenbaumer, Anästhesist, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, der als Oberarzt am Institut für Anästhesie und Operative Intensivmedizin des Klinikums Rosenheim die Bereiche Schmerztagesklinik und Palliativstation leitet.

Ziel der Behandlung

Durch regelmäßiges Training, Gespräche und Information zu allen gesundheitsrelevanten Themen soll die Eigenkompetenz und Eigenverantwortung der Patienten gestärkt werden. Sie lernen Ihre Lebensqualität über gezielte Schmerzbewältigungsstrategien positiv zu beeinflussen. Dies ist mit einer deutlichen Reduktion der Schmerzen und anderer Beschwerden verbunden.

Multimodale Schmerztherapie

Schwerpunkt der Schmerztagesklinik ist die multimodale Schmerztherapie als gruppentherapeutisches Programm.

Die Patienten werden von ihren Hausärzten oder niedergelassenen Schmerztherapeuten tagesklinisch stationär zu einem Voruntersuchungstag eingewiesen. Danach werden mit dem Patienten die Behandlungsmöglichkeiten und die Behandlungsmotivation geklärt. mehr lesen

Angebote nach Ende der Behandlung

  • Das Bohnen- und SchmerzCafé öffnet (fast) immer am letzten Freitag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr für ehemalige Patientinnen und Patienten. Alle Mitarbeiter der Schmertagesklinik betreuen im Wechsel diese Einrichtung programmatisch. Im BohnenCafé bietet keine Behandlung.
    Hier findet sich auch genügend Zeit zum Austausch und um frühere Mitpatienten wiederzutreffen. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Weitere Angebote (kostenpflichtig):

  • Zentrum Physiotherapie am Klinikum Rosenheim
    Tel +49 (0) 80 31 - 365 36 83

Nach Beendigung der tagesklinischen Behandlung werden die Patienten von ihren einweisenden Ärzten weiterversorgt.

Schmerztagesklinik
Informationen für Betroffene

Schmerztagesklinik

Ärztliche Leitung
Oberarzt
Dr. med. Michael Schnitzenbaumer



Tel  +49 (0) 8031 - 365 35 30 oder
      +49 (0) 8031 - 365 35 31
Fax +49 (0) 8031 - 365 49 42


Sie finden uns im RoMed Klinikum Rosenheim:
Haus 1 / 5. Obergeschoss