19. Weiterbildung Pflege im Operationsdienst

<< zurück zur Suche
Bezeichnung 19. Weiterbildung Pflege im Operationsdienst
Beginn 11.05.2017
Ende 19.03.2019
Kurz-Beschreibung Die Weiterbildung Pflege im Operationsdienst orientiert sich nach den Vorgaben * der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG),

* der Qualitätskriterien für pflegerische Weiterbildungsmaßnahmen auf der Basis der Rahmenordnung des Deutschen Bildungsrates für Pflegeberufe,

* der Arbeitsgruppe der bayerischen Weiterbildungsstätten für Operationsdienst
Beschreibung DIE ZIELE DER WEITERBILDUNG

* Vorbereitungs-, Überwachungs- und Nachsorgemaßnahmen am Patienten bei operativen
Eingriffen unter Beachtung aller pflegerisch notwendigen Aspekte,
* Vor- und Nachbereitung der Operationseinheit einschließlich der zur Operation benötigten
Instrumente, Materialien und Geräte,
* Unterstützung des Operationsteams vor, während und nach der Operation, fach- und sachkundiges sowie situationsgerechtes Instrumentieren,
* Planung und Organisation des Arbeitsablaufes,
* Schulung und fachliche Anleitung von Gesundheits- und Krankenpflegepersonal, Weiterbildungsteilnehmern und Auszubildenden,
* Anwendung und Umsetzung hygienischer und aseptischer Vorschriften in der Operationsabteilung sowie tätigkeitsbezogener Rechtsvorschriften,
* Einhaltung und Überwachung der Unfallverhütungsvorschriften sowie anderer technischer
Vorschriften,
* Kennenlernen und Anwenden von Methoden der Qualitätssicherung,
* Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen.
Inhalt * In der Weiterbildung werden die Teilnehmer in die vielfältigen pflegerischen, technischen und administrativen Aufgaben in den Bereichen Instrumentation, Unsterile Assistenz, Instrumentenund Materialaufbereitung, konventionelle, minimalinvasiven und endoskopische Operations- und Diagnoseverfahren eingeführt.
* Es werden die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und
Verhaltensweisen vermittelt.
* Die aus der Weiterbildung resultierende erweiterte Handlungskompetenz in der Ausübung der pflegerischen, technischen und administrativen Aufgaben im Fachbereich Operationsdienst ist das Ziel unserer gemeinsamen Arbeit.
* In der Theorie und Praxis werden Lerninhalte durch unterschiedliche Methoden vermittelt und patientenorientiert umgesetzt.
* Besonders geschult werden sicheres und situationsgerechtes Handeln, manuelle Fertigkeiten und psychosoziale Verhaltensweisen.
* Die Weiterbildung soll das Selbstbewusstsein der Pflegenden dahingehend fördern, dass sich die Teilnehmer über die Wichtigkeit der pflegerischen, technischen und administrativen Aufgaben
im Sinne des ihnen anvertrauten Patienten in der Operationsabteilung bewusst sind und diese entsprechend einsetzen und vertreten.
Sollstunden (Theorie) 520
Sollstunden (Praxis) 1800
Dozent(en) Fachdozenten mit ausgewiesener Qualifikation für die Bereiche Operationsdienst, Hygiene, Betriebswirtschaft, Pädagogik, Personalführung, Pflege- und Gesundheitswissenschaften, Sozial- und Rechtswissenschaften.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnehmen kann, wer die Erlaubnis zum Tragen der Berufsbezeichnung besitzt:
* Krankenschwester/-pfleger
* Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
* Kinderkrankenschwester/-pfleger
* Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in

Neben einem der oben genannten Berufe, müssen Sie eine mindestens sechs monatige Tätigkeit im Operationsdienst nachweisen.
Notwendige Anmeldeunterlagen Bitte reichen Sie folgende Anmeldeunterlagen am Akad. Institut für Gesundheits- und Sozialberufe ein:

* Onlineanmeldung1
* Motivationsschreiben mit Ihren Beweggründen, diese Weiterbildung zu besuchen
* Lebenslauf
* Nachweis über 6 Monate Berufserfahrung im Operationsdienst
* Zeugnis der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung, Krankenpflege- bzw. Kinderkrankenpflegeausbildung2
* Erlaubnis zum Tragen der Berufsbezeichnung2

1) Bei externen Teilnehmern benötigen wir die schriftliche Zustimmung des Arbeitgebers.
2) Bei externen Teilnehmern benötigen wir eine beglaubigte Kopie. Bei Mitarbeiter/-innen aus den RoMed Kliniken ist eine Kopie ausreichend.
Kosten Die Kosten betragen für die Weiterbildung und das Zeugnis betragen 4.050 EUR (Basismodul + Fachmodul Operationsdienst) zzgl. Prüfungsgebühr, aufgeteilt in

* Basismodul 1.280 EUR
* Fachmodul 2.770 EUR
* Prüfungsgebühr 80 EUR
* Fachkunde I Kurs 950 EUR zzgl. 96 EUR Prüfungsgebühr

* Strahlenschutzkurs RöV § 24 (optional) 280 EUR

Die einzelnen Beträge werden nach Abschluss des jeweiligen Moduls in Rechnung gestellt.
Anmeldefrist 30.03.2017
Veranstaltungsort RoMed Klinikum Rosenheim
Veranstaltungsadresse Schönfeldstraße 30
83022
Rosenheim
Ihr Ansprechpartner Irmgard Weise
08031/365-3813
irmgard.weise@ro-med.de

Online anmelden