RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern

RoMed Klinikum Rosenheim

Oberarzt d/m/w zur Etablierung von Neurointerventionen/Schlaganfalltherapie

Das RoMed Klinikum Rosenheim mit 622 Betten, 14 Haupt- und  4 Belegabteilungen ist unter kommunaler Trägerschaft das Zentrum der medizinischen Versorgung des Chiemgaus. Dem RoMed-Verbund gehören auch Kliniken in Bad Aibling, Prien am Chiemsee und Wasserburg am Inn an. 

Zur Verstärkung unseres engagierten Teams des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie suchen wir baldmöglichst einen

Oberarzt d/m/w

zur Etablierung von Neurointerventionen/Schlaganfalltherapie 
in Vollzeit.

Der Kollege kann Neuroradiologe oder Allgemeinradiologe sein, sollte aber die interventionelle Schlaganfalltherapie beherrschen.
 
In der Radiologie wird das gesamte diagnostische Spektrum abgedeckt. Besondere Schwerpunkte sind die Gefäß- und Tumorinterventionen mit mehr als 1.000 Eingriffen pro Jahr sowie die Tätigkeit im Rahmen des Trauma-Netzwerkes Oberbayern. Weitere Abteilungsschwerpunkte bilden die Mamma-Diagnostik und Interventionen im Rahmen des zertifizierten Mamma-Zentrums sowie Tätigkeiten der zertifizierten Organzentren (Darm, Lunge, Schilddrüse und Prostata).  

Darüber hinaus versorgen wir die CTs der RoMed Kliniken in Bad Aibling, Prien am Chiemsee und Wasserburg am Inn teleradiologisch mit. 

Das RoMed Klinikum Rosenheim verfügt über eine zertifizierte Stroke Unit mit über 800 Schlaganfallpatienten pro Jahr, die auf einer Station mit 9 Betten versorgt werden. Seit bereits 12 Jahren ist das RoMed Klinikum Rosenheim Teil des Schlaganfallnetzwerks TEMPiS. Aufgrund der überregionalen Bedeutung der Stroke Unit am RoMed Klinikum Rosenheim soll über die bisherigen Therapieverfahren hinaus die endovasculäre Akuttherapie des Schlaganfalls etabliert werden. Derzeit wird die endovasculäre Schlaganfalltherapie über eine enge Kooperation im Rahmen des TEMPiS-Netzwerkes organisiert. 

In der allgemeinen, diagnostischen und interventionellen Radiologie existiert bereits eine ausgeprägte Expertise endovasculärer Verfahren, cerebrale Interventionen wurden jedoch bisher nicht durchgeführt. 

Wir suchen daher einen Arzt mit Expertise in interventioneller Neuroradiologie, der die Entwicklung unseres Neurozentrums kompetent begleitet und mitgestaltet. Ziel ist es, die interventionelle Schlaganfalltherapie am RoMed Klinikum Rosenheim zu etablieren. Weitere Entwicklungsmöglichkeiten bestehen am Standort Wasserburg. Hier wird derzeit ein neues Krankenhaus zusammen mit dem kbo Inn-Salzach-Klinikum (ISK) gebaut. Ab ca. 2020 wird die gesamte Radiologie vom RoMed Klinikum Rosenheim aus betrieben. Durch die Übernahme der radiologischen Diagnostik des Kompetenzzentrums für Psychiatrie, Psychosomatik und Neurologie des ISK entsteht ein neuer neuroradiologischer Schwerpunkt. 

Die Einsatzfähigkeit in übrigen diagnostischen und interventionellen Bereichen wird vorausgesetzt. Die Schwerpunktsbezeichnung Neuroradiologie ist erwünscht, jedoch nicht Bedingung.  

Wir wünschen uns eine kommunikative Persönlichkeit mit Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit.  

Der Chiemgau, attraktive Region in Südostbayern mit über 300.000 Einwohnern in der Stadt und im Landkreis Rosenheim, bietet als eine der größten Tourismusregionen in Deutschland die Infrastruktur eines regionalen Oberzentrums mit einem großen kulturellen Angebot sowie vielzähligen Freizeitmöglichkeiten. Alle weiterführenden Schulen sind vor Ort.
München, Salzburg und Innsbruck sind nah und leicht zu erreichen.  

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen der Chefarzt des Instituts, Herr Prof. Dr. med. Gunnar Tepe, unter der Telefonnummer 0 80 31 - 365 35 51 gerne zur Verfügung. 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an:
RoMed Klinikum Rosenheim
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Herrn Chefarzt Prof. Dr. med. Gunnar Tepe
Pettenkoferstr. 10
83022 Rosenheim


Beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung auf www.romed-kliniken.de.