RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern

Neu ab 2016

Geriatrische Zusatzqualifikation

Dieses Seminar erfüllt die Anforderungen des OPS 8-550 und OPS 8-98a
Patientinnen und Patienten in der Geriatrie definieren sich durch geriatrietypische Multimorbidität und ein höheres Lebensalter. Geriatrie bedeutet daher auch ganzheitliche Pflege und multidisziplinäre Arbeit.

Laut dem Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) ist für die interdisziplinäre Arbeit in der Geriatrie die Qualifikation der Pflegekräfte in „Aktivierendtherapeutischer Pflege“ gefordert. „Mindestens eine Pflegefachkraft muss eine strukturierte curriculare Geriatrie spezifische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 180 Stunden, sowie eine mindestens 6-monatige Erfahrung in einer geriatrischen Einrichtung nachweisen…“ (Auszug aus dem OPS 8-550).

Daraus ergibt sich ein neues Betätigungsfeld Pflegender mit einem entsprechenden Schulungsbedarf zur Sicherung der Pflegequalität.

Das von uns angebotene Komplettseminar erfüllt die Anforderungen des OPS 8-550 und OPS 8-98a. Es orientiert sich am Curriculum der Zercur® Basis- und Aufbaulehrgänge.

Das Seminar dauert insgesamt 184 Stunden, verteilt auf ein Basis- sowie ein Aufbauseminar. Die beiden Seminare müssen getrennt gebucht werden.

Das Basisseminar umfasst 64 Stunden theoretischen Unterricht, aufgeteilt auf zweimal vier Tage. Zum Seminar gehören zusätzlich noch acht Stunden Hospitation (ein Arbeitstag) in einer geriatrischen Einrichtung.

Das Aufbauseminar besteht aus insgesamt 112 Stunden Theorieunterricht. Die Verteilung der Stunden erfolgt auf drei Wochen mit insgesamt 14 Tagen. Voraussetzung für den Besuch des Aufbauseminars ist der Nachweis über mindestens sechs Monate Berufserfahrung in der Geriatrie (Einrichtungen nach SGB V §§ 109/111), oder eine Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten in den Bereichen Innere Medizin bzw. Neurologie.

Das Basisseminar beinhaltet u. a. folgende Themen:

  • Grundlagen der Geriatrie
  • Ethik und Palliativmedizin
  • Patienten mit Harninkontinenz
  • Chronische Wunden
  • Mobilitätseinschränkende Erkrankungen
  • Demenz und Depression
  • Diabetes Mellitus
  • Ernährung/Mangelernährung

Das Basisseminar schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab. 

Das Aufbauseminar enthält u. a. folgende Themen:

  • Kommunikation
  • Biografie und biografisches Arbeiten
  • Basale Stimulation
  • Bobath Grundlagen
  • Kinästhetik Grundlagen
  • Aromatherapie
  • Voraussetzungen/Durchführung der OPS-Abrechnung

Das Aufbauseminar schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Personen, die in einem der folgenden Berufe eine Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung haben:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in
  • Altenpfleger/-in

Ziele der Zusatzqualifikation:

  • Die Teilnehmenden können auf professioneller Basis Beziehungen gestalten, kommunizieren, kooperieren, sowie Konflikte bewältigen.
  • Sie sind befähigt, Anleitung und Beratung der Patienten und deren Angehörigen professionell anzubahnen und durchzuführen.
  • Sie sind befähigt, aktivierend-therapeutische Pflege in der Praxis im multiprofessionellen Team umzusetzen.
  • Sie kennen die Voraussetzungen zur Abrechnung des OPS und können die daraus folgenden Besonderheiten im Arbeitsalltag umsetzen.

Kosten:

Die Kosten entnehmen Sie bitte unserem aktuellen Bildungsprogramm.

Kontakt:
Akad. Institut für Gesundheits- und Sozialberufe (IGS)

Pflegedirektion
Pettenkoferstr. 10
D-83022 Rosenheim
Tel  +49 (0) 8031 - 365 38 12
Fax +49 (0) 8031 - 365 48 84

Bildungsprogramm 2018 Download