Minimalinvasive Chirurgie

In Rosenheim wird ein hoher Prozentsatz der Eingriffe in minimalinvasiver Technik durchgeführt. Die minimalinvasive Chirurgie bietet den großen Vorteil, dass dem Patienten kleine Narben verbleiben und er sich in der Regel von einem Eingriff schneller erholt. Auch das Risiko postoperativer Bauchwandbrüche oder postoperativer Verwachsung ist geringer.

Besonders erwähnenswert ist, dass der Anteil der minimalinvasiven Eingriffe in Rosenheim im Besonderen im Bereich der Tumorchirurgie des Darms und der Lunge mit jeweils über 60% deutlich über dem deutschen Bundesdurchschnitt von 30%  liegt.

Zusätzlich zu minimalinvasiven Verfahren wird die hochmoderne Methodik der intraoperativen Laserfluoreszenzbildgebung in Rosenheim verwendet. Die Laserfluoreszenz ermöglicht dem Operateur bei minimalinvasiven und offenen Operation kritische Strukturen genauer zu sehen und zu beurteilen. Dies ermöglicht es dem Chirurgen noch präziser zu operieren (siehe hierzu Fachartikel und Filme). Prof. Dr. Nowak ist Wegbereiter und Pionier dieser Technologie in Europa.

Chefarzt:
Prof. Dr. med. Kai Nowak

 

Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Thoraxchirurgie

 

Kontakt

Chirurgisches Sekretariat:
Fr. Hildebrandt, Fr. Lederer

Tel  +49 (0) 8031 - 365 32 01/32 02
Fax +49 (0) 8031 - 365 49 22

Chirurgische Sprechstunden:
Fr. Röckl

Tel  +49 (0) 8031 - 365 32 03