Abteilung für Chirurgie

Die chirurgische Abteilung der RoMed Klinik Wasserburg am Inn deckt ein breites Spektrum sowohl in der Notfallchirurgie als auch in der Chirurgie von Wahleingriffen ab.
 
Unser modernes Behandlungskonzept umfasst, wo möglich, die ambulante Abklärung der Erkrankung bzw. der Operationsfähigkeit, die termingerechte und, soweit möglich, minimalinvasive Operation, die Frühmobilisierung, einen kurzen Krankenhausaufenthalt sowie bei Bedarf die Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen - ambulant oder stationär - jeweils entsprechend der Erkrankungsschwere bzw. den häuslichen Verhältnissen.
mehr lesen
ausblenden

Ausstattung

Der chirurgischen Abteilung stehen zwei modern ausgestattete Operationssäle zur Verfügung.

Nach größeren operativen Eingriffen bzw. nach ausgedehnteren Unfallverletzungen werden die Patienten auf unserer Intensivstation gemeinsam mit der Abteilung für Anästhesie überwacht und behandelt. Unter anderem stehen hier drei moderne Beatmungsmaschinen bereit.

mehr lesen
ausblenden

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Allgemeinchirurgische Schwerpunkte der Abteilung sind Diagnose und chirurgische Therapie von Erkrankungen der inneren Organe. Erforderliche operative Eingriffe werden zunehmend minimalinvasiv, das heißt ohne große Schnitte zur Eröffnung des Bauchraumes, durchgeführt.

mehr lesen
ausblenden

Handchirurgie

Hier werden neben der Behandlung von handchirurgischen Erkrankungen auch handchirurgische Notfälle, wie sie z. B. in der chirurgischen Nothilfe auftreten, versorgt. Für die Behandlung von handchirurgischen Berufsunfällen und berufsbedingter Erkrankungen der Hand liegt die BG-Zulassung vor.

mehr lesen
ausblenden

Unfallchirurgie

Unser unfallchirurgisches Operationsspektrum umfasst die Notfallversorgung von Knochenbrüchen und Verletzungen des Bewegungsapparates einschließlich Weichteilverletzungen und Handverletzungen.

mehr lesen
ausblenden

Ambulantes Operieren

Bei bestimmten Erkrankungen kann durch ambulante Voruntersuchungen ein stationärer Aufenthalt vor der Operation entfallen. Durch eine besondere Überwachung in der Aufwach- und Erholungsphase ist es möglich, dass der Patient am Abend nach der Operation in seine häusliche Umgebung zurückkehren kann.

mehr lesen
ausblenden
Chefarzt
Dr. med. Clemens Bitter [Vita]
Kontakt
Kontakt
Chirurgie

Facharzt Chirurgie und Unfallchirurgie

Privatsprechstunde

Dr. med. Clemens Bitter
Termine nach telefonischer Vereinbarung
Tel +49 8071 77 303

BG-Sprechstunde

Dr. med. Clemens Bitter
Mo 11.00 - 13.00 Uhr, Do 12.00 - 14.00 Uhr

Termine nach telefonischer Vereinbarung unter
+49 8071 77 303

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Allgemeinchirurgische Schwerpunkte der Abteilung sind Diagnose und chirurgische Therapie von Erkrankungen der inneren Organe. Erforderliche operative Eingriffe werden zunehmend minimalinvasiv, das heißt ohne große Schnitte zur Eröffnung des Bauchraumes, durchgeführt. Es wird dadurch eine rasche Rehabilitation des Patienten ermöglicht. 

Modernste und hochtechnisierte Geräte erlauben eine präzise Planung und Durchführung der Operation; so kann zum Beispiel mit dem Ultraschallmesser auch in stark durchbluteten Organabschnitten, wie zum Beispiel der Leber, eine Teilentfernung durchgeführt werden.

mehr lesen
ausblenden

Eingriffe:

  • Eingriffe an der Schilddrüse und an der Nebenschilddrüse mit Darstellung und Überwachung des Stimmbandnerven
  • Versorgung von Bauchwandbrüchen, Narben- und Leistenbrüchen bei Bedarf mit spannungsfreier, schmerzarmer Implantation eines Kunststoffnetzes
  • Eingriffe an der Speiseröhre, Magen, Bauchspeicheldrüse, Dünn- und Dickdarm
  • Operationen am Enddarm unter Erhalt der Schließmuskelfunktion, d. h. falls möglich ohne künstlichen Ausgang
  • Teilentfernungen von Leber und Milz
mehr lesen
ausblenden

weitere Eingriffe:

  • Versorgung von Infekten und Abszessen im Bauchraum und der Körperoberfläche
  • laparoskopische (endoskopische) Operationen (minimalinvasiv) zur Inspektion der Bauchhöhle, (Diagnostik von Erkrankungen innerer Organe) evtl. mit Entnahme von Gewebe zur mikroskopischen Untersuchung
  • endoskopische Operationen im Bauchraum zur Entfernung der Gallenblase oder des Blinddarmes
  • laparoskopisch unterstützte Dickdarmoperation
  • laparoskopische Operationen zur Behandlung des Speiseröhrenrefluxes (Fundoplicatio)
mehr lesen
ausblenden

Gefäßchirurgie

Das Behandlungsspektrum der Gefäßchirurgie umfasst die Therapie akuter Gefäßverschlüsse sowie die Entfernung von Varizen ("Krampfadern").

mehr lesen
ausblenden

Unfallchirurgie

Unser unfallchirurgisches Operationsspektrum umfasst die Notfallversorgung von Knochenbrüchen und Verletzungen des Bewegungsapparates einschließlich Weichteilverletzungen und Handverletzungen

mehr lesen
ausblenden

Operativ

Wir führen die Korrektur von Vorfußdeformitäten (Hallux valgus), den künstlichen Gelenkersatz von Hüft- und Schultergelenken sowie stabilisierende Operationen bei Knochenmetastasen durch. Die operativ ausgerichtete Therapie bedient sich dabei neuester und zum Teil innovativer Methoden unter Einsatz ausschließlich hochwertigster Materialen.

mehr lesen
ausblenden

Konservativ

Das konservative Behandlungsspektrum schließt neben der Behandlung von kindlichen Knochenbrüchen auch stabile Wirbelbrüche mit ein, die gemeinsam mit der Neurologischen Klinik des Inn-Salzach-Klinikums Wasserburg beurteilt werden und dann von der physiotherapeutischen Abteilung therapiert werden können.

mehr lesen
ausblenden

Gelenkersatz (Endoprothetik)

Auch Gelenkchirurgie (arthroskopische Eingriffe), die Gelenkersatzoperationen (Endoprothetik) gehören zum Leistungsspektrum. 

Bei dem Einsatz von künstlichen Hüft-, Knie- und Schultergelenken wird nach Möglichkeit auf den Einsatz von Zement verzichtet. Auch ein Austausch (Wechsel) des künstlichen Gelenks wird bei Lockerung oder Infektion durchgeführt.

mehr lesen
ausblenden

Ambulanter OP-Bereich

Der ambulante Operationsbereich – mit Aufwachraum, Ruheraum und Umkleide – an der RoMed Klinik Wasserburg am Inn bietet die Möglichkeit folgende Eingriffe durchzuführen:

  • Metallentfernungen
  • Bruchoperationen (z. B. Leiste, Nabel)
  • Gelenkspiegelung
  • Entfernung von kleineren Geschwulsten an der Körperoberfläche
  • Eröffnung und Ausräumung von Abszeßen

Die Patienten gehen nicht mehr den Weg über eine Station sondern werden von Angehörigen/Freunden nach dem Eingriff aus dem Aufwachraum abgeholt.

mehr lesen
ausblenden

Ambulantes Operieren

Eine erhebliche Veränderung der chirurgischen Tätigkeit, die ebenfalls dem Patienten zu Gute kommt, ist durch das „ambulante Operieren“ erreicht worden. Bei bestimmten Erkrankungen kann durch ambulante Voruntersuchungen ein stationärer Aufenthalt vor der Operation entfallen und durch eine besondere Überwachung in der Aufwach- und Erholungsphase erreicht werden, dass der Patient am Abend nach der Operation in seine häusliche Umgebung zurückkehren kann. Dies trifft besonders für kleine Eingriffe an der Hand, an den Fingern, an Nerven, Venen und insbesondere bei Operationen an Kindern zu.

mehr lesen
ausblenden

Kinderchirurgie

Die chirurgische Abteilung behandelt chirurgische Erkrankungen von Kindern (Unfälle, Bauchschmerzen, Leistenbrüche, Vorhautverengungen) ab dem dritten Lebensjahr. Alle operativen und konservativen Behandlungsverfahren werden in enger Kooperation mit Prof. Dr. Dietz (v. Haunersches Kinderspital, München) eingesetzt. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, daß die Eltern während der gesamten stationären Behandlung bei ihrem Kind sein können.
mehr lesen
ausblenden

Interdisziplinäre Behandlung von Krebserkrankungen

Die Behandlung von Krebserkrankungen erfolgt in enger Kooperation mit und nach den Richtlinien des Tumorzentrums München. In der Erkennung, Behandlung und Nachsorge von gutartigen und bösartigen Erkrankungen des Magen-Darmtraktes einschließlich der Leber und der Bauchspeicheldrüse arbeitet die chirurgische Abteilung eng mit der inneren Abteilung zusammen. Bösartige Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane (vor allen Dingen Eierstockkrebs) werden gemeinsam von Frauenärzten und Chirurgen behandelt.

Die vor oder nach einer Operation notwendig werdende Chemotherapie wird in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Onkologen durchgeführt. Notwendige Strahlenbehandlungen vor oder nach einer Operation werden in enger Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Versorgungszentrum für Strahlentherapie am RoMed Klinikum Rosenheim durchgeführt.

In unserer regelmäßig stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenz werden die Fälle der Tumorpatienten besprochen und individuelle „Therapiefahrpläne“ festgelegt.
An der Tumorkonferenz nehmen regelmäßig teil: Onkologen, Strahlentherapeuten, Chirurgen, Gynäkologen und Internisten.

mehr lesen
ausblenden

Konsiliarische Unterstützung

Zur Behandlung von komplexeren Verletzungen können bei Bedarf der Konsiliardienst der HNO-Abteilung, ein Augenarzt, ein Urologe sowie ein Mund-Kiefer- und Gesichtschirurg hinzugezogen werden. Außerordentlich hilfreich ist die gute Kooperation mit der Neurologischen Klinik des Inn-Salzach-Klinikums Wasserburg, die vor allen Dingen zur Abklärung bei Verdacht auf Gehirnerschütterungen und Wirbelbrüchen dient. Über diese Institution stehen uns modernste computergesteuerte röntgen- und magnetresonanztomographische Verfahren zur Untersuchung von Gehirn, Rückenmark und Wirbeln zur Verfügung.

mehr lesen
ausblenden
Christof Jira
Oberarzt

Facharzt Chirurgie und Unfallchirurgie

Rainer Schwab
Oberarzt

Facharzt Chirurgie

Dr. med. Vasileios Karaoulanis
Oberarzt

Facharzt für Chirurgie

Assistenzärzte
  • Hiwa Fadhil Abid
  • Anastasiia Arkhipova
  • Mahmoud Bany-Fawaz
  • Gerardo Casas Barragan
  • Agnes Eggerdinger
  • Irene Giorgi
  • Samuel Onea Onyinzo
  • Felix Riedel
  • Hassan Karlos Youssef
mehr lesen
ausblenden

Ambulante Zahn- und Kieferoperationen

Dr. med. Hermann Budenhofer führt ambulante Eingriffe in Intubationsnarkose durch, die durch die Anästhesieabteilung der RoMed Klinik Wasserburg vorgenommen wird.
  • schwierig verlagerte Weisheitszähne
  • Zysten im Mund-Kieferbereich
  • dentogene Kieferhöhleneingriffe
  • Versorgung von nicht behandlungsfähigen Kindern ab zwei Jahren
  • Behandlung von behinderten Patienten
  • Knochenaufbau für Zahnimplantate mit Knochenentnahme aus dem Schienbein in Zusammenarbeit mit Chefarzt der Chirurgie der Kreisklinik Dr. Bitter

Kontakt:

Dr. Hermann Budenhofer
Zahnarzt
Schwerpunkt Implantologie

Bahnhofstr. 58
83512 Reitmehring
Tel.:    +49 8071 7926
Fax:    +49 8071 1701
E-Mail: dr-hbudenhofer@t-online.de


mehr lesen
ausblenden
Kontakt

Dr. Hermann Budenhofer, Zahnarzt
Schwerpunkt Implantologie

Bahnhofstr. 58
83512 Reitmehring
Tel +49 8071 7926
Fax +49 8071 1701
dr-hbudenhofer@t-online.de

Aufgrund der vielfältigen Weiterbildungsbefugnisse der RoMed-Ärzte sind verschiedenste Facharztweiterbildungen und Spezialisierungen möglich.

mehr lesen
ausblenden