Neurochirurgie

Seit einigen Jahren gehört das Medizinische Versorgungszentrum Neurochirurgie Chiemgau in den Verbund der RoMed Kliniken, wodurch Dr. Foag und Dr. Gottwald mit ihrem Praxisteam Zugriff auf das umfassende Leistungsspektrum der RoMed Kliniken haben und für die operativen Eingriffe das Fachwissen und die Kompetenz in der RoMed Klinik Prien am Chiemsee nutzen können.

mehr lesen
ausblenden
Leitung
Dr. med. Stefan Foag
Zitat
Ich gebe meinen Patienten medizinische Versorgung auf höchstem Niveau, umfassende, individuelle Beratung und fürsorgliche, engagierte Betreuung rundum.
Kontakt
Kontakt
Neurochirurgie Chiemgau

Therapie: bevorzugt nicht-operativ

Selbstverständlich wird, wenn möglich, zunächst der konservativen, also der nicht-operativen Behandlung der Vorzug gegeben. Dies umfasst neben einer gezielten Physiotherapie eine differenzierte Schmerztherapie, die neben klassischen Medikamenten auch interventionelle Methoden – wie CT-gestützte Injektionen, Infusionen und Wärmebehandlung von Nerven – beinhaltet.

Nur wenn die konservativen Therapiemöglichkeiten nicht zum erhofften Behandlungserfolg führen oder wenn von vorne herein nicht mit einem Erfolg zu rechnen ist, wird eine Operation vorgeschlagen. Prophylaktische, vorsorgliche Operationen werden nur in besonders zu prüfenden Einzelfällen in Erwägung gezogen.

mehr lesen
ausblenden

Operatives Spektrum

Operative Eingriffe in den Bereichen Wirbelsäulenchirurgie und Interventionelle Schmerztherapie werden im RoMed Klinik am Chiemsee durchgeführt, wo Dr. Stefan Foag Departmentleiter für den medizinischen Fachbereich Neurochirurgie ist.

Wirbelsäulenchirurgie:

  • Bandscheibenersatzoperationen
  • Minimalinvasive Verfahren
  • Mikrochirurgische Bandscheibenoperationen
  • Erweiterung des zu engen Wirbelkanals
  • Tumorchirurgie der Wirbelsäule
  • Operationsvorbereitende Diagnostik (Myeolographien, Diskographien)
  • Röntgen-CT-gestützte Injektionen (Nervenwurzel, Wirbelgelenke)

Interventionelle Schmerztherapie:

  • Stationäre Schmerzanalyse bei komplexen Schmerzzuständen
  • Stationäre Behandlung von Akutschmerzen
  • Implantation von Elektroden zur Stimulation von Rückenmark und peripheren Nerven
  • Implantation von Katheter-Pumpensystemen zur Behandlung von Schmerz und Spastik
  • CT-gestützte Nervenwurzelbehandlungen (Periradikuläre Therapie PRT), Wirbelgelenksdenervationen
mehr lesen
ausblenden
Kontakt

Medizinisches Versorgungszentrum Neurochirurgie Chiemgau
Chiemseestraße 5a / Eingang Heckenweg, 83093 Bad Endorf

Tel +49 8053 79 55 44 7
Fax +49 8053 79 92 33 6

Praxiszeiten

Mo 08.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 17.00 Uhr
Di 08.00 - 17.00 Uhr
Mi 08.00 - 17.00 Uhr
Do 08.00 - 12.00 Uhr, 15.00 - 17.00 Uhr
Fr 08.00 - 14.00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung

Wirbelsäulenchirurgie

Die RoMed Klinik Prien am Chiemsee bietet gemeinsam mit der Praxisgemeinschaft der Leitenden Ärzten Dr. Eberhard Mayer und Dr. Jörg List - mit Standorten in Traunstein und Traunreut - eine umfassende und kompetente Versorgung von Rückenproblemen an.

Dank der interdiziplinären Kooperation und standardisierter Behandlung nach gültigen Kriterien der beteiligten Experten ist eine hohe Kompetenz gewährleistet.

In Prien bieten beide Spezialisten operative und konservative Therapieverfahren an.

mehr lesen
ausblenden
Dr. med. Eberhard Mayer
Leiter Rücken Centrum

Facharzt Orthopädie und Chirurgie, Chirotherapie

Dr. med. Jörg List
Leiter Rücken Centrum

Facharzt Neurochirurgie, Spezielle Schmerztherapie, Chirotherapie
Psychosomatische Grundversorgung, Sportmedizin

Vertebro-/Kyphoplastik (Zementeingabe) bei Kompressionsfrakturen einzelner Wirbel

Bei diesem Verfahren wird mit einer Nadel Kunstzement über eine Kanüle in den Wirbel eingegeben und dieser stabilisiert. Die Kyphoplastie verwendet zusätzlich einen Ballon zur Aufdehnung des frakturierten Wirbels und sicheren Installation des Zementes.
mehr lesen
ausblenden

Mikrochirurgische und endoskopische Operationen an der Wirbelsäule incl. endoskopischer Entfernung von Bandscheibenvorfällen

Hierbei wird  unter Verwendung eines Mikroskopes oder eines Endoskopes schonend der Bandscheibenvorfall entfernt. Die Wahl der operativen Technik richtet sich nach der Lokalisation des Vorfalles. Im Alter kann der Nervenkanal durch die arthrotisch bedingte Vergrößerung der Wirbelgelenke und anderer Strukturen eingeengt sein (Spinalkanalstenose), so dass eine Dekompression des Nervenkanales unter Verwendung eines Miroskopes notwendig wird.

mehr lesen
ausblenden

Hinterstrangstimulation und Neuromodulation bei komplexen Rückenschmerzen

Als Mittel der letzten Wahl ist bei chronischem Schmerzgeschehen die Stimulation der Nervenstränge im Nervenkanal (Hinterstrangstimulation) eine Option. Da in der Regel alle anderen Behandlungsmethoden entweder nichts geholfen oder nicht in Frage kommen, müssen die Patienten genauestens geprüft und selektiert werden.
mehr lesen
ausblenden

Perkutane und minimalinvasive Techniken bei Fusion (Versteifung) der Wirbelsäule

Sind die Wirbelgelenke am Schmerzgeschehen beteiligt kann eine Versteifungsoperation (Fusion) sinnvoll werden. Die meisten Implantate können heute unter Navigation mit einem Bildwandler (perkutan) eingebracht werden. Ein großer Hautschnitt ist dabei nicht erforderlich.
mehr lesen
ausblenden

Operative Therapieverfahren wie künstliche Bandscheibenendoprothese bei lumbaler und zervikaler Bandscheibendegeneration (Spondylchondrose, Osteochondrose)

Sind die Veränderungen an der Wirbelsäule und der Bandscheiben fortgeschritten kann die Entfernung der kompletten Bandscheibe und deren Ersatz durch eine Prothese notwendig werden. Vorteil dieses Verfahrens gegenüber einer Fusion (Versteifung) ist der Erhalt der Beweglichkeit eines Wirbelsegmentes.
mehr lesen
ausblenden
Praxisstandort Traunreut

Martin-Niemöller-Straße 2, 83301 Traunreut
Tel +49 8669 78 80 07
www.rücken-centrum.de

Mo 8.00 - 12.00 Uhr, Di 13.00 - 19.00 Uhr
Mi 7.00 - 13.00 Uhr, Do 14.00 - 18.00 Uhr
Fr 7.00 - 12.00 Uhr

Praxisstandort Traunstein

Chiemseestraße 29, 83278 Traunstein
Tel +49 861 20 99 00 10
www.rücken-centrum.de

Mo 14.00 - 18.00 Uhr, Di 7.00 - 13.00 Uhr
Mi 13.00 - 19.00 Uhr, Do 7.00 - 12.00 Uhr
Fr 12.00 - 17.00 Uhr