Der RoMed Verbund

Eine wohnortnahe, hochwertige medizinische Versorgung für alle Menschen der Region in allen Lebenssituationen zu bieten - dafür steht das RoMed Gesundheitsnetzwerk mit seinen umfangreichen ambulanten und stationären Versorgungsangeboten.

Herzstück unseres Verbundes: Die vier kommunalen RoMed Kliniken in Bad Aibling, Prien am Chiemsee, Rosenheim und Wasserburg am Inn. Mit gut 1.000 Betten versorgen wir jährlich etwa 50.000 Patienten stationär und 90.000 ambulant. Rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich rund um die Uhr um das Wohl unserer Patienten. Zahlreiche Auszeichnungen und Zertifizierungen bestätigen die hohe Qualität unseres umfassenden medizinischen Angebots. Je nach Erkrankung können wir damit allen Patienten die jeweils am besten geeignete Versorgung zu kommen lassen. Alle vier Standorte bieten zentrale Notaufnahmen. Von dort aus erfolgt eine sofortige Aufnahme in die am besten fachlich geeignete Klinik.

Wir wissen: Nur mit kompetenten und motivierten Mitarbeitern können wir die Qualität unserer medizinischen Versorgung beibehalten. Als Arbeitgeber stellen wir uns tagtäglich der Verantwortung, dass es unseren Angestellten gut geht. Zudem ist der RoMed Klinikverbund einer der größten Aus- und Weiterbildungsbetriebe der Region. Drei der vier RoMed Kliniken sind akademische Lehrkrankenhäuser der Münchner Universitätskliniken.

Um auch in Zukunft die bestmögliche medizinische Versorgung zu bieten, führen wir derzeit an allen Standorten umfangreiche Baumaßnahmen durch. An unserem größten Standort, dem RoMed Klinikum Rosenheim, investieren wir erfolgreich in ressourcenschonende, nachhaltige Maßnahmen. Dafür haben wir die Auszeichnung „Green Hospital Bayern“ erhalten.

mehr lesen
ausblenden

Corona-News

Patientenbesuche sind nur noch ausnahmsweise gestattet!

Auf Patientenbesuche soll aktuell möglichst ganz verzichtet werden. Soweit Besuche notwendig sind, muss dies vorab mit der jeweiligen Station besprochen werden, damit ein Besuchsschein ausgestellt werden kann. Die besonderen Umstände in der Geburtshilfe, Kinder-, Intensiv- und Palliativmedizin werden berücksichtigt. Soweit Besuche gestattet werden, ist weiterhin beim Zutritt ein ausgefüllter und unterschriebener Fragebogen abzugeben.

Hier finden Sie den Fragebogen zum Download.
Das Formular kann nach dem Download digital ausgefüllt werden.

Die Besuchsregelungen werden je nach Entwicklung der Situation angepasst. Wir danken für Ihre Mithilfe und bitten weiterhin um Verständnis.

Mehr lesen
mehr lesen
ausblenden

Vier RoMed Kliniken - eine gemeinsame Zukunft!

Das städtische Klinikum Rosenheim und die drei Landkreiskliniken Bad Aibling, Prien am Chiemsee und Wasserburg am Inn auf dem Weg zum besten Gesundheitsversorger der Region.

mehr lesen
ausblenden

Qualität – für Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit

Was machen wir?
Im Qualitätsmanagement sind wir verantwortlich für die Sicherheit unserer Prozesse und messen die Qualität unserer Leistungen. Für uns bedeutet Qualität mehr als nur das Erfüllen gesetzlicher Vorgaben, unsere Motivation ist in der Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit begründet. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, indem wir Schwachstellen erkennen, Handlungen daraus ableiten, diese umsetzen und kontrollieren.

mehr lesen
ausblenden

Hygiene im Krankenhaus

Die Krankenhaushygiene verfolgt das Ziel, die Gesundheit des Menschen zu schützen und zu fördern. Hierbei kommt der Erkennung von Infektionen und Infektionsrisiken eine entscheidende Bedeutung zu. Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, dem Auftreten von nosokomialen (d.h. im Krankenhaus erworbenen) Infektionen vorzubeugen, zur Gesunderhaltung von Patienten, Mitarbeitern und Besuchern.

Mehr lesen
mehr lesen
ausblenden

Absage aller Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der RoMed Kliniken sind aufgrund der aktuellen Situation und den Empfehlungen des RKI derzeit abgesagt - ausgenommen davon sind die Veranstaltungen des Akad. Instituts für Gesundheits- und Sozialberufe.

mehr lesen
ausblenden
mehr lesen
ausblenden

komro Business HotSpot

Freies WLAN in allen RoMed Kliniken

v.l. Marco Höpfner, Leitung IT RoMed Kliniken und Stefan Besold, Leiter GK-Vertrieb komro vor dem Klinikneubau Haus 2 in Rosenheim.
v.l. Marco Höpfner, Leitung IT RoMed Kliniken und Stefan Besold, Leiter GK-Vertrieb komro vor dem Klinikneubau Haus 2 in Rosenheim.

Seit Anfang 2020 heißt es „free RoMed WLAN by komro", wenn sich die Nutzer in den Kliniken beispielsweise mit dem Smartphone oder Tablet in das Internet einloggen – Freies WLAN rund um die Uhr. „Diesen kostenfreien Service für Patienten, Besucher und Mitarbeiter anzubieten, ist für uns einfach nur zeitgemäß“, so RoMed-Geschäftsführer Dr. Jens Deerberg-Wittram.  Mit bis zu 600 Anwendern gleichzeitig ist der Business Hot Spot in den RoMed Kliniken inzwischen einer der nutzerstärksten und damit erfolgreichsten WLAN Zugangspunkte der komro überhaupt.

mehr lesen
ausblenden