close

Geburtshilfe

Die Geburtshilfe an der RoMed Klinik Wasserburg am Inn ist eine hauptamtliche Abteilung mit stetig steigenden Geburtenzahlen.

Wir versuchen, unsere Geburtshilfe so natürlich wie möglich zu gestalten, das heißt, alles, was von Natur aus gut und richtig verläuft, wird nicht beeinflusst. Durch aufmerksame Geburtsüberwachung gelingt es, Verläufe zu erkennen, bei denen Gefahr für Mutter und Kind droht, um rechtzeitig zu intervenieren.

Alle Möglichkeiten der Schmerzbekämpfung unter der Geburt werden angeboten, von der Akupunktur über verschiedene Schmerzmittel bis hin zur Periduralanästhesie.

Die Geburtsüberwachung erfolgt mit modernen CTG-Geräten, in Gefährdungssituationen kommt auch die Mikroblutuntersuchung des Fötus zum Einsatz. Wir versuchen jedoch, die Anwendung der Technik auf das Notwendige zu beschränken und den werdenden Eltern während der Entbindung große Bewegungsfreiheit einzuräumen.

Die unmittelbare Betreuung während der Geburt erfolgt durch unsere Beleghebammen. Und zur Geburt selbst wird der diensthabende Geburtshelfer hinzugerufen.

In den Entbindungsräumen herrscht eine familiäre Atmosphäre, dennoch wird selbstverständlich auch die technische Ausstattung vorgehalten, um eine sichere Geburtshilfe zu gewährleisten. Die Gebärposition kann frei gewählt werden, von den Hebammen werden geburtsunterstützende Maßnahmen angeboten, wie Homöopathie, Aromatherapie, und vieles mehr, eigene Musik kann mitgebracht werden.

Falls ein Kaiserschnitt erforderlich wird, so kann der werdende Vater seiner Ehefrau auch im OP Beistand leisten. Der OP-Bereich liegt direkt neben dem Kreißsaal.

Durch unsere Organisationsstruktur ist weitreichende Sicherheit für Mutter und Kind gewährleistet und wir betreuen auch besondere Schwangerschaften (z. B. Zwillingsschwangerschaften oder Geburten aus Steißlage).

mehr lesen
ausblenden

Liebe werdende Eltern,
wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website zur Geburtshilfe in Wasserburg. Gerne stellen wir Ihnen hier unser Team, unsere Räume, unsere Arbeitsethik und unsere statistischen Daten vor.

Durch räumliche Erweiterung und Teamzuwachs haben wir reichlich Kapazitäten, so dass für Eltern und Baby genug Zeit bleibt, sie in Ruhe willkommen zu heißen.

Das Team besteht aus Ärztinnen und Ärzten aus den Bereichen Gynäkologie und Geburtshilfe, Anästhesie sowie aus freiberuflichen Hebammen (Dienste, Bereitschaft, Vor- und Nachsorge, Kurse, Hebammenhaus) sowie dem Pflegepersonal.

mehr lesen
ausblenden

Besuchsregelung auf der Wochenbettstation

Um den Müttern und Neugeborenen ein wenig Ruhe zu gönnen und ihnen Zeit zu geben "sich aneinander zu gewöhnen", sind die Besuchszeiten auf der Wochenbettstation eingeschränkt auf:
täglich von 9 – 11 Uhr und 15 – 19 Uhr.

Im Moment dürfen wegen der Infektionsgefahr nur Väter zu Besuch kommen.

mehr lesen
ausblenden
Chefärztin
Priv.-Doz. Dr. med. Julia Jückstock [Vita]
Kontakt
Kontakt

Fachärztin Gynäkologie und Geburtshilfe

Privatsprechstunde
Dysplasiesprechstunde
Vulvasprechstunde
Fehlbildungssonographie

Priv.-Doz. Dr. med. Julia Jückstock
Termine nach Vereinbarung
Tel +49 8071 77 65 08

Mo 13.30 – 16.00 Uhr

Übung macht den Meister

Auch in der Medizin müssen Handlungsabläufe trainiert werden, damit in seltenen Notfällen alle Handgriffe sitzen. In einem interdisziplinären Simulationstraining mit Unterstützung des Instituts für Notfallmedizin- und Medizinmanagement (INM) vom Klinikum der Universität München soll genau das erreicht werden. An dem Training waren verschiedene Fachbereiche beteiligt, unter anderem Ärzte der Geburtshilfe, Hebammen, Anästhesieärzte, Anästhesie-Pflege und OP-Pflege. Insgesamt kam das Training bei allen Beteiligten sehr positiv an.

mehr lesen
ausblenden

Schwangerensprechstunde

Es besteht die Möglichkeit, sich in der Schwangerschaft in unserer Klinik vorzustellen und sich persönlich beraten zu lassen. Dabei können spezielle Risikosituationen besprochen und eventuell nötige Untersuchungen durchgeführt werden.
  • In bestimmten Risikosituationen (z. B.: fortgeschrittenes Alter der Mutter, Erbleiden in der Familie) kann zur Klärung eine Fruchtwasseruntersuchung (Amniocentese) von der 14.-16. SSW durchgeführt werden. Hierdurch können eventuelle genetische Abweichungen beim Kind frühzeitig festgestellt werden. Bei dieser Untersuchung werden einige Milliliter Fruchtwasser mit einer dünnen Nadel durch die Bauchdecke gewonnen.
  • Mit modernen Ultraschallgeräten lassen sich heute schon frühzeitig Auffälligkeiten oder Fehlbildungen erkennen (Ultraschalluntersuchung mit erweiterter Fehlbildungsdiagnostik).
  • Bei Risikoschwangeren (z.B. die sog. Schwangerschaftsvergiftung, Diabetes in der Schwangerschaft oder mangelndes Wachstum des Kindes) ist es zusätzlich möglich, durch Blutflussmessungen bei der Mutter und dem Kind Veränderungen und eventuelle Unterversorgung zu erkennen (Doppler-Sonografie).
mehr lesen
ausblenden
Schwangerensprechstunde

Termine nach Vereinbarung
online oder telefonisch
Tel +49 8071 77 65 09

Do, Fr 08.30 – 12.30 Uhr

Anmeldung zur Geburt

Sollten Sie online keinen Termin finden, rufen Sie uns an:
Tel +49 8071 77 65 09

Termin auswählen
mehr lesen
ausblenden

Was zeichnet die Geburtshilfe Wasserburg aus?

Wir versuchen, unsere Geburtshilfe so natürlich wie möglich zu gestalten, das heißt, alles, was von Natur aus gut und richtig verläuft, wird nicht beeinflusst. Durch aufmerksame Geburtsüberwachung gelingt es, Verläufe zu erkennen, bei denen Gefahr für Mutter und Kind droht, um rechtzeitig zu intervenieren.

mehr lesen
ausblenden

Entbindungsräume

Alle drei Kreißsäle sind mit modernen Entbindungsbetten ausgestattet. Diese bieten jede Menge Möglichkeiten für die verschiedensten Gebärhaltungen (Vierfüsslerstand, Knien, Hocken, Seitenlage, Rückenlage, Stehen...). Des weiteren sind Pezzi-Ball und das Seil vorhanden. Im angrenzenden Bad ist ebenfalls ein Entspannungsbad möglich.

mehr lesen
ausblenden

Wassergeburt

Das Wasser hat mehrere positive Effekte unter der Geburt. Die Wärme des Wassers fördert die Durchblutung und wirkt entspannend. Dies wirkt sich positiv auf das Schmerzempfinden der Mutter und die Versorgung des Kindes unter der Geburt aus. 

Nach der Geburt des Kindes kann dieses mit der Mutter im Wasser bleiben. Auch die Nachgeburt kann im Wasser geboren werden. Wer mag, kann hier auch schon stillen. Anschließend werden Mutter und Kind versorgt und können sich dann im bequemen Bett näher kennen lernen.

mehr lesen
ausblenden

Nach der Geburt

Noch im Kreißsaal wird die Erstuntersuchung des Kindes durch den Geburtshelfer oder die Hebamme durchgeführt. Wenn es nötig sein sollte kann jedoch jederzeit einer der diensthabenden Kinderärzte hinzugezogen werden.

Ca. zwei Stunden nach der Geburt bleiben Mutter und Kind noch im Kreißsaal. Anschließend besteht die Möglichkeit, dass die Eltern mit Ihrem Kind die Nacht zusammen auf unserer integrierten Wochenstation in unserem Familienzimmer verbringen.

Im Kinderzimmer wird Ihr Neugeborenes von erfahrenen Gesundheits- und Kinderkrankenfplegerinnen betreut. Selbstverständlich können Sie Ihr Kind auch in Ihrem Zimmer Tag und Nacht bei sich haben (rooming-in).

Die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen beraten Sie in Fragen der Kinderpflege und des Stillens.

Das Stillzimmer bietet Möglichkeiten zur Ernährungs- und Stillberatung in familiärer Atmosphäre, um der neuen kleinen Familie den Weg nach Hause mit möglichst vielen Tipps und Hilfestellungen zu ebnen. Ein bis zwei Mal täglich finden Wochenbettvisiten von Hebammen statt. Von der Abteilung für Physiotherapie wird täglich von Mo - Fr Wochenbettgymnastik angeboten.

Im Kinderzimmer finden täglich kinderärztliche Visiten statt. Es werden bei jedem Kind eine kinderärztliche Basisuntersuchung, die Vorsorgeuntersuchung U2, Stoffwechseluntersuchungen, Hörtest sowie auch Ultraschalluntersuchungen der Hüften und der Bauchorgane und des Herzens durchgeführt. Auch eine kinderärztliche Sprechstunde wird angeboten.

Sie haben die Möglichkeit, ein Foto von Ihrem Kind in die Babygalerie auf unserer Homepage setzen zu lassen. So können auch Verwandte und Freunde in weiterer Entfernung das Neugeborene im Internet bewundern.

mehr lesen
ausblenden
Anja Britta Stopik
Leitende Oberärztin

Fachärztin Gynäkologie und Geburtshilfe

Olga Trenkler
Oberärztin

Fachärztin für Gynäkologie

Dimitar Gechev
Oberarzt

Das Hebammenhaus

Das Hebammenhaus ist eine Koordinierungs- und Beratungsstelle für Frauen, die eine Hebamme für die Vor- und Nachsorge suchen und verbessert die Versorgung von Schwangeren und Familien.

Ganz besonders richtet sich das Angebot an Frauen, die dringend eine Hebammenberatung oder eine Untersuchung benötigen und an Frauen, die noch auf der Suche nach einer Nachsorgehebamme sind. Nicht zu verwechseln ist dieses Angebot mit der häuslichen Nachsorge, bei der die Hebammen zu den Familien kommen.

Telefonsprechstunde an vier Vormittagen:
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils von 8.30 bis 11.30 Uhr ist eine Hebamme telefonisch erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter eingeschaltet, der regelmäßig abgehört wird.

Tel +49 174 206 10 17

Während dieser Telefonsprechstunde ist eine Hebamme erreichbar, die auf die Bedürfnisse der Fragestellerinnen gezielt eingehen kann, während die Hebammen im Kreißsaal sich so auf die entbindenden Frauen konzentrieren können.

Das Hebammenhaus bietet einen Raum für Kurse, einen Behandlungsraum, ein Büro mit Küche sowie Sanitäranlagen. Auch der Babytreff mit vielen Angeboten rund um das Thema „Baby“ ist dort weiterhin angesiedelt.

mehr lesen
ausblenden

Programmheft 2023

Angebote rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sowie für die Zeit danach finden Sie in unserem Programmheft.

mehr lesen
ausblenden
Unser Hebammenteam
Unser Hebammenteam

Hebammenangebote

Viele Hebammen bieten zusätzlich ein breitgefächertes Angebot für Schwangere wie Akupunktur, Taping oder ähnliches. Bitte sprechen Sie uns einfach an.

Wichtig zu wissen: Die Wochenbettbetreuung findet auch zu Haus statt. Die Krankenkasse zahlt diese Leistung im Regelfall bis 12 Wochen nach der Geburt, in bestimmten Fällen - beispielsweise bei Stillproblemen - auch länger.

mehr lesen
ausblenden
Anna Baier
Hebamme

Christina Dehmel
Hebamme

Erika Diller
Hebamme

Elisabeth Friedrich
Hebamme

Laura Hanft
Hebamme

Barbara Janßen
Hebamme

Christina Jung
Hebamme

Sabina Klein
Hebamme

Bettina Leicht
Hebamme

Marlene Ottinger
Hebamme

Nadine Sailer
Hebamme

Caroline Schierle
Hebamme

Marion Schmid
Hebamme

Barbara Speicher
Hebamme

Helena Strebl
Hebamme

Andrea Utz
Hebamme

Marianne Wittmann
Hebamme

Anna Baier

Unterreit

Geburtshilfe

Christina Dehmel

Wasserburg

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Kurse, Wochenbettbetreuung

Tel +49 8071 91 49 87

Erika Diller

Babensham

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Geburtshilfe, Kurse, Wochenbettbetreuung 

Tel +49 8071 940 50

Elisabeth Friedrich

Trostberg

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Geburtshilfe, Wochenbettbetreuung

Tel +49 151 10 60 99 98

Barbara Janßen

Glonn

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Geburtshilfe, Kurse, Wochenbettbetreuung

Tel +49 176 63 20 34 76

Christina Jung

Wasserburg

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Kurse, Wochenbettbetreuung

Tel +49 162 7 48 56 47

Sabina Klein

Wasserburg

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Kurse, Wochenbettbetreuung

Tel +49 176 - 72 64 76 55

Marlene Ottinger

Grafing

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Geburtshilfe, Wochenbettbetreuung

Tel +49 8092 861 29 50

Caroline Schierle

Rimsting

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Geburtshilfe, Kurse, Wochenbettbetreuung

Tel +49 176 82 11 08 02

Marion Schmid

Wasserburg

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Geburtshilfe, Kurse, Wochenbettbetreuung

Tel +49 8071 921 53 80

Andrea Utz

Soyen

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Geburtshilfe, Kurse, Wochenbettbetreuung

Tel +49 176 23 25 87 07

Marianne Wittmann

Kirchensur

Schwangerenbetreuung, Vorsorge, Geburtshilfe, Kurse, Wochenbettbetreuung

Tel +49 160 91 52 19 77

Externe Kursanbieter

mehr lesen
ausblenden
Schreiambulanz

Maria Böttcher, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche
Tel +49 8071 59 71 54

Edith Stürmlinger, Heilpraktikerin
Tel +49 8071 91 41 91

Die RoMed Kliniken bieten in verschiedenen Abteilungen das Praktische Jahr für Medizinstudenten an.

Aufgrund der vielfältigen Weiterbildungsbefugnisse der RoMed-Ärzte sind verschiedenste Facharztweiterbildungen und Spezialisierungen möglich.



mehr lesen
ausblenden