Innere Medizin - Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Hämatologie und Onkologie

Die Medizinische Klinik II unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Stefan von Delius steht für eine erstklassige Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes, insbesondere auch der Leber, der Galle und der Bauchspeicheldrüse. Ebenso therapieren wir internistische Tumorerkrankungen - Onkologie -, gut- und bösartige Bluterkrankungen - Hämatologie -, hormonelle Erkrankungen z.B. Schilddrüsenerkrankungen sowie die Zuckerkrankheit - Diabetologie -. Die besondere Expertise der Abteilung liegt in der Anwendung von sehr schonenden, kameragestützten Verfahren (Endoskopie, z.B. EMR, ERCP).

Um eine bestmögliche Therapie zu gewährleisten, arbeiten wir im engen Austausch mit anderen Fachabteilungen im Haus sowie mit den weiteren RoMed-Kliniken in Bad Aibling, Prien am Chiemsee und Wasserburg am Inn zusammen. Erfolgreich lassen wir uns immer wieder zertifizieren, was die Auszeichnungen zum Onkologischen und Viszeralonkologischen Zentrum sowie zum Diabeteszentrum und mehrfache Nennungen im Gesundheits-Magazin Focus belegen. Für das Wohl unserer Patienten sorgt ein engagiertes Team aus Pflegefachkräften, Stations- und Fachärzten, die sich regelmäßig weiterbilden.

mehr lesen
ausblenden

RoMed Klinikum Rosenheim

RoMed Experte mehrfach ausgezeichnet!

Prof. Dr. Stefan von Delius
Prof. Dr. Stefan von Delius

FOCUS Ärzteliste 2019: Gleich mehrere RoMed-Spezialisten werden als Top Mediziner 2019 im Magazin FOCUS-Gesundheit (Ausgabe Nr. 4/2019) geführt. Mit dabei ist in der renommierten Ärzteliste: Prof. Dr. Stefan von Delius 

Chefarzt Prof. Dr. von Delius ist erneut als Top-Mediziner im Fachbereich Gastroskopie (Spiegelungen des Verdauungssystems) ausgezeichnet worden. Er behandelt Patienten bei Erkrankungen des Verdauungstraktes. Sein Schwerpunkt liegt in der Durchführung schwieriger endoskopischer Untersuchungen. Darüber hinaus werden in seiner Abteilung Patienten mit Blut- und Tumorerkrankungen, Diabetes, sowie Störungen der Hormone behandelt. Der ausgewiesene Experte wird dabei häufig von Patienten empfohlen ebenso wie von Kollegen. Seine zahlreichen Publikationen zeichnen ihn besonders aus.

Wie entstehen die Empfehlungen?
Ein unabhängiges Recherche-Institut spricht zunächst bundesweit Mediziner über das Fachkönnen ihrer Kollegen an. Eine zentrale Frage ist dabei: Von wem würde man sich selbst oder einen nahen Angehörigen bei einer bestimmten Erkrankung behandeln lassen? Im Weiteren wird überprüft wie viele wissenschaftliche Publikationen ein Arzt veröffentlicht und wie viele Zertifikate und Weiterbildungsbefugnisse er besitzt. Dann können die Ärzte selbst Angaben zum Behandlungsspektrum in einem Fragebogen machen. Schließlich fließen Interviews mit Patientenverbänden und Recherchen in Foren und Bewertungsportalen in die Auswertung ein.

Hintergrundinformationen:
Einmal jährlich veröffentlicht Focus-Gesundheit eine Empfehlungsliste der Top-Ärzte in Deutschland. Diese umfasst 3.600 Mediziner für 93 Erkrankungen und Fachgebiete. Recherche und Datenerhebung führt das unabhängige Institut Munich Inquire Media (MINQ) durch. Die Focus-Ärzteliste nennt nach unabhängigen Kriterien ausgewählte Experten. Nur sie sind qualifiziert, das Focus-Siegel zu tragen.

mehr lesen

mehr lesen
ausblenden

Gastroenterologie und Hepatologie

Es werden alle gängigen Untersuchungsverfahren wie Spiegelungen des oberen Verdauungstraktes (Gastroskopie), des Dickdarms (Koloskopie) inklusive therapeutischer Eingriffe wie die Blutstillung, die schonende Abtragung von Krebsvorstufen oder Frühstadien bösartiger Tumoren, die Behandlung von Speiseröhrenkrampfadern, das Einbringen von Metallprothesen (Stents) in Speiseröhre, Darm, Gallen,- und Bauchspeicheldrüsengänge zur Beseitigung tumor- oder steinbedingter Passagehindernisse (ERCP), die Behandlung von Speiseröhrenkrampfadern, sowie die Behandlung von Hämorrhoidalleiden angeboten.

mehr lesen
ausblenden

Diabetologie

Von der Volkskrankheit Diabetes mellitus sind ca. 10 % der deutschen Bevölkerung betroffen, bei den über 70-jährigen sogar 25 % bis 30 %. Daher finden sich auch unter unseren Patienten sehr viele Menschen mit Diabetes, die hinsichtlich ihrer Stoffwechselerkrankung besonders betreut werden müssen, unabhängig davon, ob der Diabetes und seine Spätfolgen der Aufnahmegrund sind oder andere gesundheitliche Probleme eine stationäre Behandlung notwendig machen. Eine Diabeteserkrankung kann den Krankenhausaufenthalt verlängern und stellt besonders bei unbefriedigender Blutzuckereinstellung ein Komplikationsrisiko dar. Um hier vorzubeugen übernimmt das Team des Diabeteszentrums zahlreiche Aufgaben.

mehr lesen
ausblenden

Endokrinologie und Schilddrüsenambulanz

Endokrine Drüsen (wie Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Eierstöcke) produzieren Hormone, geben diese in den Blutkreislauf ab und übermitteln so Signale zur Funktionsänderung (Aktivierung oder Hemmung) im spezifischen Zielgewebe. Damit ist es dem Organismus möglich, bedarfsgerecht auf kurzfristige Ereignisse zu reagieren (z.B. Nahrungszufuhr, Stress, Temperatur) oder langfristige Prozesse zu steuern (z. B. Wachstum, Fett- und Knochenstoffwechsel).

mehr lesen
mehr lesen
ausblenden

Hämatologie und Onkologie

Schwerpunkte dieses Bereichs sind die Diagnostik, Therapie und Nachsorge sämtlicher in der Inneren Medizin vorkommender bösartiger Erkrankungen, insbesondere des blutbildenden Systems und der inneren Organe. Als zentrale Anlaufstelle ist die Onkologische Tagesklinik etabliert.

 Es stehen sämtliche klinischen Einrichtungen zur Diagnostik und Verlaufsbeurteilung von Tumorerkrankungen wie z.B. Computertomographie, Kernspintomographie, Endoskopie zur Verfügung.

 Nach Diagnosestellung werden nahezu alle Patienten mit Erkrankungen aus dem Gebiet der Internistischen Onkologie in der Interdisziplinären Tumorkonferenz vorgestellt. Hier erfolgt die Beschlussfassung und Bahnung der weiteren Therapie.

mehr lesen
ausblenden

Psychologische Unterstützung

Eine somatische Erkrankung, wie zum Beispiel eine Krebsdiagnose oder eine chronische Schmerzstörung bedeutet für viele Menschen einen emotionalen Einschnitt. Das bisherige Leben und Zukunftspläne werden in Frage gestellt. Die Betroffenen durchleben unterschiedliche Ängste im Umgang mit bzw. vor einem möglichen Wiederauftreten der Krankheit.

mehr lesen
mehr lesen
ausblenden
CHEFARZT
Prof. Dr. med. Stefan von Delius [Vita]
Kontakt
Kontakt
Medizinische Klinik II

MHBA, Innere Medizin, Gastroenterologie, Endokrinologie, Diabetologe DDG, Internistische Intensivmedizin, Rettungsmedizin

PRIVATSPRECHSTUNDE

Chefarzt Prof. Dr. med. Stefan von Delius

Termin nach Vereinbarung
Tel +49 8031 365 31 51

Sprechstunde Diabetologie

Dr. med. Christina Bayer

Termin nach Vereinbarung
Tel  +49 8031 365 31 65

Mo - Fr 11.30 - 12.30 Uhr

Sprechstunde Endokrinologie / Schilddrüsenambulanz

Dr. med. Roland Weber

Termin nach Vereinbarung
Tel +49 8031 365 36 16

Mo - Do 13.30 - 15.30 Uhr, Fr 13.30 - 15.00 Uhr

Sprechstunde Gastroenterologie / Endoskopie

Dr. med. Johannes Boedeker
Dr. med. Klaus Wolfrum

Termin nach Vereinbarung
Tel +49 8031 365 36 20

Mo - Fr 08.30 - 15.30 Uhr

Sprechstunde Hämatologie / Internistische Onkologie

Dr. med. Gerhard Puchtler

Termin nach Vereinbarung
Tel +49 8031 365 36 15

Mo - Fr 08.00 - 16.00 Uhr

Dr. med. Johannes Boedeker
Leitender Oberarzt

Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Leiter der Endoskopie und gastroenterologischen Funktionsdiagnostik

Veronika Haas
Oberärztin

Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie

Dr. med. Reto Hochuli
Oberarzt

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

Dr. med. Uwe Neddermeyer
Oberarzt

Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Internistische Intensivmedizin, Notfallmedizin

Dr. med. Gerhard Puchtler
Departmentleiter, Oberarzt

Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie, Leitung Onkologisches Zentrum

Dr. med. Stefan Schinner
Oberarzt

Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Notfallmedizin, Internistische Intensivmedizin, DGVS Zertifikat Hepatologie, DGVS Zertifikat gastroenterologische Onkologie, Leitung Sonographie

Dr. med. Roland Weber
Oberarzt

Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie, Diabetologie (DDG)

Dr. med. Klaus Wolfrum
Oberarzt

Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie

Funktionsoberärzte/-innen

  • Dr. med. Christina Bayer
  • Dr. med. Katja Hauptvogel

Fachärzte/-innen

  • Karin Hausmann
  • Dr. med. Beate Löhr

Assistenzärzte/-innen

  • Tobias Beyer
  • Dr. med. Barbara Biechele
  • Sylvia Bullinger
  • Murat Gedik
mehr lesen
ausblenden

Assistenzärzte/-innen

  • Anna Fichtl
  • Alexander Hasenkopf
  • Bettina Hutschenreuter
  • Dr. med. univ. Christian Lamm
  • Felix Kallenbach
  • Dr. med. Ulrike Kolar-Michaelis
  • Dr. Madjed Munder
  • Bernhard Nagl
  • Inga Roos
  • Dr. med. Steffen Scheck
  • Julia Schleihauf
  • Elena Velten
  • Tao Lysann Zwicknagl
mehr lesen
ausblenden

Die RoMed Kliniken bieten in verschiedenen Abteilungen das Praktische Jahr für Medizinstudenten an.

Aufgrund der vielfältigen Weiterbildungsbefugnisse der RoMed-Ärzte sind verschiedenste Facharztweiterbildungen und Spezialisierungen möglich.



mehr lesen
ausblenden