Anästhesie

  • Perioperative anästhesielogische Versorgung der Patienten der Allgemeinchirurgie (mit dem Schwerpunkt zertifiziertes Darmzentrum) und Unfallchirurgie I Orthopädie (zertifiziertes Endoprothesenzentrum) sowie der Neurochirurgie I Wirbelsäulenchirurgie, der Plastischen Chirurgie,
    Gynäkologie ohne Geburtshilfe, HNO und Urologie.

  • Ca. 3.500 Narkosen und Regionalanästhesien (Nervenblockaden) in allen gängigen Anästhesieverfahren, dem jeweiligen Risikoprofil des Patienten und den intraoperativen Erfordernissen angepasst.

  • Erfahrenes Anästhesieteam durch Fachärzte und Fachpflegekräfte für Anästhesie und Intensivmedizin

  • Modern ausgestattete Anästhesiearbeitsplätze für sichere und schonende Anästhesien unter besonderer Berücksichtigung der Umweltbelastung (lachgasfreie Narkosen, total-intravenöse Anästhesie).

  • lntraoperative, kontinuierliche Überwachung der lebenswichtigen Organfunktionen, in speziellen Fällen auch kontinuierliche Überwachung der Hirnstromkurven zur Steuerung der Narkosetiefe und Vermeidung intraoperativer Wachheit ,awareness'.

  • Prämedikationssprechstunde in der Prämedikationsambulanz (Termine siehe unten): fachgerechte präoperative Beratung und anästhesielogische Vorbereitung des Patienten durch einen Facharzt für Anästhesiologie

  • Postoperative Überwachung und Behandlung im Aufwachraum (6 Betten) unmittelbar neben dem Zentral-OP mit moderner Technik und individuell angepasster zeitgemäßer Schmerztherapie

  • lntensivmedizinische Betreuung der 6 Intensiv- sowie 2 IMC-Betten in Kooperation mit den anderen Hauptabteilungen Chirurgie und Innere Medizin

  • Behandlung von Patienten nach langdauernden und schwierigen operativen Eingriffen und mit komplizierten Erkrankungen

  • Alle modernen intensivmedizinischen Überwachungs- und Therapieverfahren incl. Langzeitbeatmung und ,Blutwäsche' stehen dem Patienten nach seinen individuellen Bedürfnissen zur Verfügung

  • Postoperative schmerztherapeutische Betreuung sowie Therapie chronisch schmerzkranker Patienten

ln besonderen Fällen und Fragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Prämedikationssprechstunden

Narkosevorgespräch

  1. für chirurgische, unfallchirurgische, orthopädische und neurochirurgische Patienten:
    im Rahmen der stationären Aufnahme

  2. für Patienten der Belegärzte (HNO, Gynäkologie, Urologie):
    über die Belegstation im Rahmen der stationären Aufnahme

  3. für Patienten der Plastischen Chirurgie:
    nach Rücksprache über das Sekretariat:
    Tel  0 80 51 - 600 90 01

  4. für ambulante Patienten:
    an den Vortagen der OP nach Rücksprache über die Fachabteilung

  5. in Einzelfällen:
    nach Rücksprache über das Sekretariat:
    Tel  0 80 51 - 600 90 01

Chefarzt Anästhesie

Dr. med. Stefan Czarnecki

Weiterbildungs-
ermächtigung: 18 Monate zum Facharzt Anästhesie

Oberärzte
C. Trebes (Ltd. OÄ)
Ch. Burkl
Dr. med. P. Marre

Fachärzte
A. Döll 
Dr. med. Ch. Förstner
Dr. med. P. Seidel
Dr. med. S. Valle
Dr. med. E. Wallner
Dr. med. J. Zdroba 

 


Dienstarzt

über Zentrale

Tel  +49 (0) 80 51 - 600 0

Kontakt Anästhesie

Sekretariat:
Irmgard Saxinger
Tel  +49 (0) 8051 - 600 90 01  


Team der Fachpflegekräfte

Leitung: G. Fischer
Vertreter: J. Hertwig
Team: K. Feldhäuser, K. Rappel, H.-J. Schäfer, H. Korbl, S. Klingebiel-Kühne, St.  Heide, D. Sippel, M. Schnell, J. Romio

Intensivstation

Tel  +49 (0) 8051 - 600 92 04 

Leitung: S. Grießl
Vertreter: S. Zunhammer