RoMed Kliniken Logo
Kompetenz und Zuwendung
unter vier Dächern

Tag der offenen Tür

Zur Eröffnung des neuen Südbettenhauses öffnete die Klinik am Samstag, den 14. Januar 2017 von 10 bis 16 Uhr ihre Pforten. Viele interessierte Besucher trotzten dem Wetter und nutzten die Gelegenheit um sich das neue Bettenhaus anzusehen und sich bei den medizinischen Vorträgen über Neuigkeiten zu informieren. Informationsstände rundeten das Angebot für die Besucher ab. Auch für die Kinder war ein abwechslungsreiches Programm geboten.  Impressionen vom Tag der offenen Tür

Familienglück – Die Eltern Paula und Peter Branscheid mit dem kleinen Julian. Mit einem Blumenstrauß und einem Teddybären gratulierten Dr. Manfred Lang, leitender Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe (li.) und Hebamme Sandra Aumer.

RoMed Klinikum Rosenheim

Freude über Neujahrsbaby am RoMed Klinikum Rosenheim

Rosenheim, 01.01.2017 - Um 02.50 Uhr erblickte Julian Branscheid am Neujahrstag im RoMed Klinikum Rosenheim das Licht der Welt. Der kleine Neubürger, der 50 cm groß ist und bei der Geburt 2.880 Gramm wog, ist das erste Kind von Paula und Peter Branscheid aus Bad Endorf.

Über den Nachwuchs freuten sich nicht nur die Eltern, sondern auch das Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des RoMed Klinikums Rosenheim.

Eine glückliche Familie – Herbert und Christina Gärtner mit Finn, sowie den stolzen Schwestern Emily und Leonie. Mit Blumenstrauß und Teddybär gratulierten Hebamme Erika Diller (sitzend) und Fachärztin Franziska Lindner.

RoMed Klinik Wasserburg am Inn

Neujahrsbaby in der RoMed Klinik Wasserburg am Inn

Wasserburg, 01.01.2017 - Um 13.52 Uhr erblickte der kleine Finn am Neujahrstag in der RoMed Klinik Wasserburg am Inn das Licht der Welt. Der kleine Erdenbürger ist 55 cm groß und brachte bei der Geburt 4.135 Gramm auf die Waage. Es ist das dritte Kind von den Eltern Christina und Herbert Gärtner aus Soyen, nach den großen Schwestern Leonie und Emily.

Über den Nachwuchs freute sich mit der Familie auch das gesamte Team der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe der RoMed Klinik Wasserburg am Inn.

RoMed Klinik Bad Aibling

Erweiterung der Geburtshilfe und Gynäkologie

Bad Aibling, 02.01.2017 - Mit Assem Hossein konnte ein weiterer Gynäkologe für die RoMed Klinik Bad Aibling gewonnen werden, der ab sofort seine ganze Erfahrung als Belegarzt einbringen wird. 

Eine familienorientierte Geburtshilfe steht für den Frauenarzt besonders im Fokus. Selbstverständlich ist für ihn wie für die Hebammen der Klinik, auf die Bedürfnisse jeder einzelnen Gebärenden und ihres Partners einzugehen. Dass der Vater bei der Geburt anwesend ist, ist immer erwünscht. Während der Geburt sind schmerztherapeutische Maßnahmen bei Bedarf jederzeit möglich. mehr lesen

Freude bei der Scheckübergabe
Freude bei der Scheckübergabe
Leiter der Palliativstation Dr. Michael Schnitzenbaumer (Mitte) und Stationsleiterin Maria White (1.v.r.) bedankten sich herzlich bei der Spenderin Renate Hess-Müller (1.v.l.)
Freude bei der Scheckübergabe

RoMed Klinikum Rosenheim

Haar-Center Hess unterstützt erneut die Palliativstation

Rosenheim, 30.12.2016 - Renate Hess-Müller (1.v.l.), Inhaberin des Haarcenters Hess, spendete auch in diesem Jahr 500 Euro an die Palliativstation am RoMed Klinikum Rosenheim. Statt Weihnachtsgeschenke für Kunden zu besorgen, ist es ihr wichtiger eine regionale soziale Einrichtung zu unterstützen. Bei der Spendenübergabe lobte sie die außerordentliche Arbeit der Station und betonte gegenüber Oberarzt Dr. Michael Schnitzenbaumer (2.v.r.), und seinem Team: „Macht bitte so engagiert weiter.“ mehr Informationen über die Palliativstation

RoMed Klinik Bad Aibling

Dialyse an der RoMed Klinik Bad Aibling

Bad Aibling, 29.12.2016 - Bei Patienten mit Nierenversagen übernimmt die Dialyse die Aufgaben der ausgefallenen Organe. Ein Nierenversagen kann bei chronischen Nierenerkrankungen auftreten und macht eine regelmäßige Dialyse, in der Regel dreimal wöchentlich, erforderlich. Bei sehr schweren Erkrankungen kann es auch bei Patienten mit gesunden Nieren zum meist vorübergehenden akuten Versagen mit einer notwendigen Dialysebehandlung kommen. mehr lesen

RoMed Klinik Wasserburg am Inn

Erneut Staatspreise an der Krankenpflegeschule Wasserburg verliehen

Wasserburg, 28.12.2016 - Große Freude herrschte an der Berufsfachschule für Krankenpflege an der RoMed Klinik Wasserburg am Inn. In diesem Jahr konnten sogar vier Staatspreisträger geehrt werden. mehr lesen

Anni Friesinger (rechts) besuchte die Rosenheimer Nachsorge
Anni Friesinger (rechts) besuchte die Rosenheimer Nachsorge
Anni Friesinger (rechts) besuchte die Rosenheimer Nachsorge und sprach mit Daniela Christoforetti, einer betroffenen Mutter (3.v.l.), und ihrer Tochter Emma sowie v.l.n.r. Elisabeth Nützel, Leiterin der Nachsorge, Jacqueline Gräubig vom Bundesverband Bunter Kreis e.V., Dr. Christian Ockert, leitender Oberarzt der Kinderklinik und der Diabetesambulanz sowie Nachsorgemitarbeitern Christiane Schulz, Diabetesberaterin.
Anni Friesinger (rechts) besuchte die Rosenheimer Nachsorge

RoMed Klinikum Rosenheim

Anni Friesinger besucht die Rosenheimer Nachsorge

Die ehemalige Eisschnellläuferin Anni Friesinger besuchte die Rosenheimer Nachsorge der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am RoMed Klinikum Rosenheim. Sie engagiert sich für den Bundesverband Bunter Kreis e. V., welcher sich um die Nachsorge von Frühchen, behinderter oder schwer erkrankter Kinder kümmert. Ziel dieser Organisation ist es, den Familien die Eingliederung in den Alltag zu erleichtern und sie mit den Kindern auch nach Abschluss der stationären Versorgung im häuslichen Umfeld zu unterstützen. Im Zentrum des informativen Besuches von Frau Friesinger stand die sozialmedizinische Nachsorge für Kinder mit Diabetes mellitus Typ 1. mehr Informationen zur Rosenheimer Nachsorge

RoMed Klinikum Rosenheim

Spende an den Förderverein der Kinderklinik e.V.

Rosenheim, 28.12.2016 - Statt Weihnachtsgeschenke für Kunden zu kaufen, spendet die Firma RS for business GmbH schon seit einigen Jahren an regionale Einrichtungen. Dieses Jahr kam ein Betrag von 1.000 Euro dem Förderverein der Kinderklinik e.V. am RoMed Klinikum Rosenheim zu Gute. mehr lesen

© rfo
© rfo

RoMed TV-Beitrag

Chefarzt Dr. Markus Wöhr im Interview zu Prostatakrebs und neuen OP-Verfahren

Rosenheim, 15.12.2016 - Dr. Markus Wöhr, Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie am RoMed Klinikum Rosenheim ist seit 2016 Präsident des Bayerischen Urologenverbandes. Norbert Haimerl, Geschäftsführer des Regionalfernsehens Oberbayern spricht mit ihm über sein Fach, neue Operationsverfahren, die interdisziplinäre Zusammenarbeit am Prostata-Karzinom-Zentrum und die Bereitschaft zu Organspenden.

RoMed Klinik Bad Aibling

Spendenhäuschen für den guten Zweck in der RoMed Klinik Bad Aibling aufgestellt

Bad Aibling, 16.12.2016 - Insgesamt 3.565,27 Euro überreichte Gentiana Krasniqi in der Münchner Zentrale der SOS-Kinderdörfer, zur Weiterleitung an das SOS-Kinderdorf in Pristina. mehr lesen

RoMed Klinikum Rosenheim

US-Forscherpreis an RoMed Chefarzt Prof. Dr. Tepe verliehen

Rosenheim, 01.12.2016 - Eine große Ehre wurde dem Rosenheimer Prof. Dr. Gunnar Tepe, Chefarzt des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie in Orlando, USA zuteil.
Anlässlich der C3 Konferenz (Complex Cardiovascular Catheter Therapies) wurde er von der amerikanischen wissenschaftlichen Gesellschaft mit dem Jiri Vitek Preis für seine Verdienste bei der Erforschung und Entwicklung des Medikamentenbeschichteten Ballons (DCB = drug coated balloon) geehrt.  mehr lesen

Glückwünsche mit Teddybär und Blumenstrauß
Glückwünsche mit Teddybär und Blumenstrauß
Glückwünsche mit Teddybär und Blumenstrauß für die glückliche Mutter und den kleinen Ludwig, überreicht von Geburtshelferin Dr. Cornelia Lechner (re.) und Hebamme Marion Schmid (li.)
Glückwünsche mit Teddybär und Blumenstrauß

RoMed Klinik Wasserburg am Inn

Ein Grund zur Freude: das 555. Baby ist jetzt da

Wasserburg, 24.11.2016 - Als 555. Baby erblickte Ludwig in der RoMed Klinik Wasserburg am Inn das Licht der Welt. 4.055 Gramm brachte er auf die Waage bei einer Größe von 55 Zentimeter.

Das Team der Geburtshilfe gratulierte den Eltern Angela und Harald Blininger aus Haag herzlich zum Nachwuchs und wünschte alles Gute. mehr Informationen zur Geburtshilfe

RoMed Klinik Wasserburg am Inn

Tag der Händehygiene

Wasserburg, 24.11.2016 - Er ist mittlerweile zu einer regelmäßigen Aktion in den RoMed Kliniken geworden: Der „Tag der Händehygiene“. Mitarbeiter, Patienten und Besucher sollen für dieses wichtige Thema sensibilisiert werden. So konnte jeder an diesem Tag die korrekte Händedesinfektion üben und das Ergebnis mit Hilfe einer UV-Lampe kontrollieren. 158 Personen nahmen an dieser Aktion teil. mehr lesen

Erste Rosenheimer Seniorenmesse - Wir waren mit dabei!

Rosenheim, 21.11.2016 - Am vergangenen Samstag fand die erste Rosenheimer Seniorenmesse im Kultur- und Kongresszentrum statt. Die interessierten Besucher konnten im Gespräch mit RoMed Spezialisten aus Neurologie und Kardiologie sowie Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes und der Physiotherapie ausführliche Informationen und Tipps mit nach Hause nehmen. Impressionen zur Rosenheimer Seniorenmesse

Selbsthilfegruppe Adipositas: Neugründung in Prien

Prien - Am 02.11.2016 trafen sich Betroffene und Patienten, die an schwerem Übergewicht (Adipositas) leiden, zum ersten Treffen im Rahmen der Neugründung der Selbsthilfegruppe Adipositas in der RoMed Klinik Prien am Chiemsee. Priv.-Doz. Dr. Andreas Thalheimer, Chefarzt der Chirurgie an der RoMed Klinik Bad Aibling und Leiter des Adipositaszentrums der RoMed Kliniken, sowie Jutta Peters, Diplom Oectrophologin und Ernährungstherapeutin im Adipositaszentrum, gratulierten herzlich und werden auch weiterhin jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. mehr lesen

RoMed Klinikum Rosenheim

Qualität der Stroke Unit am RoMed Klinikum Rosenheim erneut bestätigt

Rosenheim, 25.10.2016 - Die Neurologische Klinik des RoMed Klinikums Rosenheim ist von Beginn an Mitglied im Schlaganfallnetzwerk TEMPiS, in dem sich mehrere bayerische Kliniken zusammengeschlossen haben, um die Behandlung von Schlaganfallpatienten optimal zu koordinieren. Die sogenannte „Stroke Unit" der Neurologischen Klinik arbeitet in diesem Rahmen eng mit Münchner Kliniken zusammen. Im Jahre 2015 wurden am RoMed Klinikum Rosenheim über 1000 Schlaganfallpatienten behandelt, davon fast 900 Patienten auf der spezialisierten Schlaganfallstation (Stroke Unit).  mehr lesen

Es sind noch einige Ausbildungsplätze frei!

Zum 1. April 2017 bietet die Berufsfachschule für Krankenpflege an der RoMed Klinik Wasserburg a. Inn einen zusätzlichen Ausbildungsbeginn zur/m Gesundheits- und Krankenpfleger/-in an. mehr lesen

Kontakt

RoMed Kliniken
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 02
Fax +49 (0) 8031 - 365 4911

Gesundheit Oberbayern

Die RoMed Kliniken sind Mitglied in der Gesundheit Oberbayern GmbH. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss kommunaler Unternehmen in der Region Oberbayern mit dem Ziel, den Bestand der Häuser in kommunaler Trägerschaft nachhaltig zu sichern.