Herzlich willkommen im Institut für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Abteilung.

Die Mitarbeiter des Instituts für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin betreuen pro Jahr etwa 11.000 Patienten bei operativen, interventionellen und diagnostischen Eingriffen. Hierbei werden Patienten aller Risiko- und Altersklassen (vom Neugeborenen bis zum über 100-jährigen) von uns behandelt.

Individuell auf den Patienten abgestimmt, bieten die Ärztinnen und Ärzte des Instituts an insgesamt 24 Arbeitsplätzen alle gängigen Narkoseverfahren an. Die Koordination des gesamten OP-Ablaufs liegt ebenfalls in den Händen unserer Fachabteilung. In einem präoperativen Aufklärungsgespräch werden die Narkoseverfahren besprochen und gegebenenfalls noch notwendige Voruntersuchungen veranlasst. Unmittelbar postoperativ erfolgt die Betreuung unserer Patienten in der Regel in einem unserer Aufwachräume (Zentral-OP 10 Betten, Ambulantes OP-Zentrum 6 Betten). Für die postoperative Schmerztherapie werden pro Jahr mehr als 800 Patienten mit einer Schmerzpumpe oder einem Schmerzkatheter versorgt. Die Betreuung dieser Patienten erfolgt durch unseren Akut-Schmerz-Dienst.


Auf unserer Intensivstation mit 15 Therapieplätzen werden jährlich circa 1.200 Patienten nach großen operativen Eingriffen oder bei lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletzungen behandelt. Hierbei kommen modernste Überwachungs- und Therapieverfahren zum Einsatz. 

Rund um die Uhr stehen Mitarbeiter des Instituts für die Schmerztherapie bei Geburten mittels Periduralkatheter zur Verfügung. Pro Jahr werden so etwa 150 Katheter im Kreissaal gelegt.

Mitarbeiter des Instituts engagieren sich stark im Notarztdienst von Stadt und Landkreis Rosenheim und stellen auch leitende Notärzte und den Ärztlichen Leiter Rettungsdienst. Etwa die Hälfte der Notarzteinsätze am Standort Rosenheim wird von Ärzten unserer Abteilung durchgeführt.

Chefarzt:
Priv.-Doz. Dr. med.
Andreas Bauer

Institut für Anästhesiologie
und Operative Intensivmedizin

Tel  +49 (0) 8031 365-35 01
Fax +49 (0) 8031 365-49 42




Ärzteteam

Weiterbildungsbefugnisse