Neonatologie und Perinatalzentrum

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht das Wohl Ihres Kindes. Rund um die Uhr versorgen intensivmedizinisch geschulte Kinderkrankenschwestern und spezialisierte Ärzte verantwortungsvoll unsere kleinen und großen Patienten.

Im Vordergrund steht ein ganzheitliches Konzept der Betreuung unserer Kinder und deren Eltern. Jeden Dienstag und Freitag findet von 14.00 – 15.00 Uhr eine Elternsprechstunde mit Pflegepersonal und Ärzten statt. In diesem Zeitraum können Sie von sich aus einen Gesprächstermin vereinbaren, oder wir laden Sie zu einem Informationsgespräch ein.

Früh- und Neugeborene

Die Kinderklinik bildet im Verbund mit der Geburtsklinik das Perinatalzentrum (PNZ) Level I der Region Rosenheim, welches nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert ist. Gemeinsam mit der Geburtsklinik und der Neonatologie am Standort Traunstein bilden wir das Perinatalzentrum Südostbayern.

Für akute Notfälle in auswärtigen Geburtskliniken steht ein Neugeborenen-Notarzt mit eigenem Fahrzeug und Team ständig zur Verfügung. Auf der Intensivstation gibt es sechs Beatmungs- sowie acht Intensiv-Überwachungsplätze für Frühgeborene mit extremer Unreife und Neugeborene mit Anpassungsstörungen.

Wir orientieren uns dabei an aktuellen und allgemein anerkannten Behandlungsprinzipien.

Nach der Entlassung bieten wir unseren Patienten ein strukturiertes Konzept über die Rosenheimer Nachsorge an.

Kinder und Jugendliche

Den zweiten Schwerpunkt bildet die Intensivmedizin für Kinder jenseits der Neugeborenen-Periode bis zum 18. Lebensjahr. Auch hierfür sind Beatmungsplätze sowie IntensivÜberwachungsplätze eingerichtet.

Mit erfahrenem Personal und modernsten Therapien behandeln wir ein breites Spektrum an chirurgischen und internistischen Krankheitsbildern.

Unser Einzugsgebiet

Als Perinatalzentrum der Region betreuen wir Früh- und Neugeborene aus folgenden Landkreisen:

  • Münchner Kliniken
  • Kreisklinik Ebersberg
  • Krankenhaus Agatharied
  • Perinatalzentrum und chirurgische Kooperation mit Traunstein
  • RoMed Klinik Bad Aibling
  • RoMed Klinik Prien am Chiemsee
  • RoMed Klinik Wasserburg am Inn
  • Transporte nach/von Innsbruck bzw. Österreich

Wir bieten:

  • Enge Kooperation von Geburtsklinik und Kinderklinik
  • „Känguruhen" und sanfte Pflege
  • Still- und Laktationsberatung
  • Regelmäßige Elterngespräche mit Pflegepersonal und Ärzten
  • Elternzimmer / Ruheoase
  • Begleitende Homöopathie
  • Elternbetreuung / Familienbegleitung durch Sr. Andrea Riepertinger
  • Wohnheimzimmer für stillende Mütter
  • Kinderchirurgie und Neonatalchirurgie (einschl. angeborene Fehlbildungen) in unserem Haus.
  • Ambulante Kinderkrankenpflege über die Nachbarschaftshilfe mit erfahrenen Kinderkrankenschwestern unserer Klinik
  • Psychosoziale und entwicklungsneurologische Nachsorgekonzepte

Ruhezeiten

Um einen reibungslosen Tagesablauf für alle Kinder zu gewährleisten, sollten folgende Ruhezeiten eingehalten werden:

unsere Untersuchungszeiten: 9.30 – 10.30 Uhr

unsere Übergabezeiten:
   6.00 – 6.30 Uhr
13.00 – 14.00 Uhr
20.30 – 21.00 Uhr

Während der Zimmerübergaben von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr.

Bei Neuaufnahmen und Untersuchungen können Sie im Elternzimmer warten.

Besuchszeiten

Eltern:
Jederzeit. Wir bitten jedoch um Beachtung der oben genannten Ruhezeiten.

Großeltern:
In Begleitung eines Elternteils, täglich von 14.00 – 18.00 Uhr. Die Großeltern erhalten keinerlei Auskunft über den Zustand des Patienten.

Geschwisterkinder:
Mittwoch und Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr, ab dem 2. Lebensjahr in Begleitung der Eltern. Die Geschwister müssen infektfrei sein und werden vor dem Betreten der Station von einem Kinderarzt untersucht.

Aus Rücksicht auf unsere Patienten sollten nur zwei Besucher gleichzeitig beim Kind sein.

Liebe Eltern

Auf unserer Station befinden sich größtenteils schwerkranke Patienten. Deshalb bitten wir Sie, folgende Regeln einzuhalten:

  • Bitte am Eingang läuten, wir öffnen Ihnen.
  • Legen Sie Uhren und Ringe ab, waschen und desinfizieren Sie nach unserer Anleitung die Hände.
  • Für Wertsachen stehen Schließfächer zur Verfügung!
  • Benutzen Sie einen Mundschutz bei Erkältung oder Herpes!

Sie als Eltern können einen wesentlichen Beitrag leisten, um Ihrem Kind den Aufenthalt auf unserer Station zu erleichtern.

Unsere kleinen Patienten freuen sich sicher über eine Spieluhr, ein Kuscheltuch oder das Lieblingsspielzeug von zuhause.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das gesamte Team der Kinder Intensivstation